Platz fünf war offensichtlich mehr als offizielle Sprachregelung. Eine Aufstiegsprämie hat RWE gar nicht einkalkuliert. Doch das Team hatte da so eine Idee...

Rot-Weiss Essen

Extraschichten für Aufstiegsprämie

Aaron Knopp
11. Mai 2011, 14:29 Uhr

Platz fünf war offensichtlich mehr als offizielle Sprachregelung. Eine Aufstiegsprämie hat RWE gar nicht einkalkuliert. Doch das Team hatte da so eine Idee...

1000 T-Shirts zum Preis von 19,07 Euro verkaufen die Spieler vor den nächsten Heimspielen. Allesamt handsigniert! "Woanders werden die Autogramme einfach nur aufgedruckt. Das kann ich mir auch an jedem Stand kaufen. Wir unterschreiben die alle selbst. Weil wir Spaß daran haben und weil wir den Fans etwas zurückgeben wollen. Ohne die wären Spiele wie Homberg oder Speldorf hier zu Hause nicht so gelaufen, ohne unsere Fans wäre diese Saison nicht möglich gewesen", erklärt Mannschaftskapitän Timo Brauer.

[infobox-right]Zur Erläuterung dieser Aktion und als Dankeschön an die Fans hat die Mannschaft einen offenen Brief verfasst:

Liebe Leserinnen und Leser,
Liebe Fans von Rot-Weiss Essen,

wir Spieler der 1. Mannschaft blicken auf das emotionalste und unglaublichste Jahr unseres Fußballerlebens zurück. Das haben wir vor allem Euch, den Fans von Rot-Weiss Essen, zu verdanken. Wir sind unglaublich stolz, dass wir ein Stück der Geschichte dieses Vereins mit schreiben durften – eine Geschichte, die im Mai letzten Jahres bereits zu Ende erzählt schien. Der Zwangsabstieg in die 5. Liga und die Einreichung des Insolvenzantrags markierten den absoluten Tiefpunkt der Vereinsgeschichte. Heute, ein Jahr später, mit über 100.000 Zuschauern bei unseren Heimspielen, haben wir uns sportlich für die Regionalliga West qualifiziert, wir peilen die Meisterschaft und die Qualifikation für die 1. Runde des DFB-Pokals an und der lang ersehnte Stadionneubau hat begonnen.

Die Weichen sind gestellt. Bedanken möchten wir uns natürlich auch bei den Vereinsverantwortlichen, allen voran unserem Trainer Waldemar Wrobel und seinem Team, dem es gelungen ist, was selbst wir anfangs nicht für möglich hielten: Aus einem Haufen junger, meist unbekannter und unerfahrener Spieler eine Mannschaft zu formen, die diesen Namen auch verdient hat. Als kleines Dankeschön für unsere Fans haben wir Spieler uns zwei Aktionen für unsere Fans ausgedacht: Da unser Aufstiegsshirt innerhalb kürzester Zeit restlos ausverkauft war, haben wir im Kreise der Mannschaft ein neues T-Shirt mit dem Titel „Aufstiegshelfer 2010/11 - Wir sind stolz auf unsere FANS“ produzieren lassen. Die limitierte Auflage besteht aus 1.000 Shirts zum Preis von je 19,07 Euro. Jedes T-Shirt ist mit den Originalunterschriften der Mannschaft versehen und ab Freitag, 13. Mai, vor dem Spiel erhältlich. Darüber hinaus werden wir bis zum letzten Heimspieltag eine Tombola veranstalten, bei der Ihr einzigartige Preise gewinnen könnt, die Euch noch näher an die Mannschaft bringen. Mehr erfahrt Ihr dazu in den kommenden Tagen auf unserer Vereinshomepage.

Beide Aktionen besitzen noch eine besondere, nach unseren Erkenntnissen im deutschen Fußball einmalige Komponente: Der Verein hätte uns für unsere Leistungen gerne mit einer Aufstiegsprämie belohnt. Dies ist aufgrund der Insolvenzsituation aber rechtlich nicht möglich, wofür wir vollstes Verständnis haben. Daher sind wir sehr dankbar, dass wir vom Verein und dem Insolvenzverwalter die Möglichkeit für die Aktion bekommen haben und den Netto-Erlös zweckgebunden als Prämie ausgezahlt bekommen. Wir verdienen uns die Prämie also durch die Aktion selbst und Ihr Fans bestimmt durch Eure Beteiligung die Prämienhöhe. Wir sind sicher, das gibt es nur und geht nur bei RWE!

Liebe Fans, wir freuen uns auf die nächste Saison mit Euch! Die letzte Saison in unserem alten Georg-Melches-Stadion. Lasst uns gemeinsam weiter an der Geschichte unseres Vereins schreiben!

Und vergesst nie: Nur der RWE!

Eure Jungs von der Hafenstraße
[/infobox]
Der Erlös kommt der Mannschaft als Aufstiegsprämie zugute. Geteilt wird zu gleichen Teilen durch alle 26 Spieler des NRW-Liga-Kaders. Macht 733,46 Euro. Abzüglich Steuern und Sozialabgaben. "Ein neues Auto werden sich die Spieler davon nicht kaufen können. Es ist eher eine symbolische Summe", sagt Rot-Weiss Essens 1. Vorsitzender Michael Welling. Zudem plane ein Großteil der Mannschaft ja noch eine Fahrt nach Mallorca.

Zudem werden die Spieler eine Tombola veranstalten. Zu gewinnen sind 26 "Money-can't-buy-Preise", nennt Welling diese. Die unbezahlbaren Gewinne sind 26 verschiedene Erlebnisse mit den Spieler des NRW-Liga-Kaders. Ob ein Abendessen mit Vicent Wagner oder ein Torwarttraining mit Dennis Lamczyk dabei ist, soll in den nächsten Tagen peu a peu bekanntgegeben werden. "Lasst euch überraschen", sagt Brauer.

Autor: Aaron Knopp

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren