Nach einigen eher blutarmen Vorstellungen hat der Westfalenligist ASC 09 Dortmund gegen die noch abstiegsgefährdete SpVg. Olpe wieder die Kurve gekriegt.

ASC Dortmund - Olpe

Konzentration und wunderschöne Tore

09. Mai 2011, 11:47 Uhr

Nach einigen eher blutarmen Vorstellungen hat der Westfalenligist ASC 09 Dortmund gegen die noch abstiegsgefährdete SpVg. Olpe wieder die Kurve gekriegt.

[infobox-right]ASC 09 Dortmund: Altfeld – Sprenger, Volmerhaus, Enke, Schiattarella (63. Sievers) - Geppert, Halim, Kinscher (63.
Hense), Wedemann (75. Lorenz) – Diaz, Schweers.
SpVg. Olpe: Olberts – Rath, Luke, Schürholz, Prothmann (83. Stenmans) – Konstantinidis, Scheppe, Aktas (75. Bredebach), Huckestein – Frtunic, Meißner (83. Stahl).
SR: Gregor Werkle (Castrop-Rauxel).
Tore: 1:0 Wedemann (19.), 1:1 Meißner (51.), 2:1 Diaz (77.), 3:1 Halim (80.).
Zuschauer: 200.[/infobox]
Am Sonntagnachmittag siegte die Elf von Mark Elbracht mit 3:1 (1:0) gegen die Sauerländer. „Zwar waren wir nicht über die vollen 90 Minuten konzentriert, aber ich bin auf jeden Fall zufrieden“, erklärte ASC-Coach Mark Elbracht nach dem Spiel.

Er durfte sich über drei „wunderschöne“ Tore freuen. Sowohl das 1:0 durch Patrick Wedemann nach einem Lupfer von
Giovanni Schiatarella als auch der Volleyschuss von Daniel Diaz zum 2:1 waren zum Zungeschnalzen.

Und dann war da noch der brillante Alleingang von Rafik Halim, der mit einem erfolgreichen Abschluss nach dem
50-Meter-Solo den Schlusspunkt in Aplerbeck setzte.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren