Gangster räumen Figos Haus aus

cle
20. September 2003, 12:53 Uhr

Dass finanzieller Erfolg Neider auf den Plan ruft, musste nun Luis Figo schmerzlich erfahren. Das Haus des Mittelfeldstars von Real Madrid wurde in seiner Abwesenheit von bewaffneten Räubern ausgeräumt.

Luis Figo hat am Freitag ganz und gar unerwünschten Besuch bekommen: Der Portugiese war gerade im Mittagstraining bei Real Madrid, als drei bislang unbekannte Einbrecher in dem Anwesen im Nobelviertel Conde de Orgaz Bilder und Schmuck sowie einige Fußball-Andenken stahlen. Auch Figos Frau und Kinder waren zur Tatzeit nicht in dem Haus.

Die Einbrecher trafen allerdings auf eine Hausangestellte, die sie mit Waffengewalt zur Ruhe zwangen.

Autor: cle

Kommentieren