"Juve" gegen "Roma" sorgt für Spannung

tw
20. September 2003, 10:33 Uhr

In Juventus Turin und dem AS Rom treffen am dritten Spieltag der Serie A zwei alte Rivalen aufeinander. Nach den ersten beiden Spielen haben beide Teams noch eine weiße Weste.

Das Stadio delle Alpi bildet am Sonntag (18.30 Uhr) die Kulisse für eines der explosivsten Derbies in der italienischen Serie A: In Meister Juventus Turin und dem AS Rom treffen zwei Traditionsmannschaften aufeinander, deren alte Rivalität nach dem Wechsel von Nationalspieler Nicola Legrottaglie vor Saisonbeginn zu Juventus zusätzlichen Zündstoff erhalten hat.

Der frühere Chievo-Profi war sich mit "Roma" bereits über einen Vertrag einig gewesen, hatte dann jedoch in letzter Minute das "Juve"-Angebot vorgezogen und mächtig Spott über dem Hauptstadt-Klub ausgegossen: "Wie hätte ich nach Rom gehen können, wenn Turin ruft? Juventus ist das stärkste Team der Welt, und ich fühle mich sehr geehrt, in diesem Verein spielen zu dürfen", erklärte der 26-Jährige nach seinem Wechsel zum italienischen Meister.

Im ersten Aufeinandertreffen nach der Wechsel-Affäre sinnt Roma nun auf Revanche. Nach dem 5:0-Erfolg gegen Brescia stehen die Chancen für den Hauptstadt-Klub dazu nicht schlecht, das Team ist mit zwei Siegen derzeit Tabellenführer. Doch Gegner Juventus lauert mit nur einem Tor Rückstand auf dem zweiten Platz und will mit einem Heimsieg die Spitze einnehmen.

Neben Turin und AS Rom sind auch Lazio Rom sowie die beiden Mailänder Klubs mit zwei Siegen in die Saison gestartet: Während Lazio zuhause gegen Parma seine Serie ausbauen will, tritt Inter in San Siro gegen Sampdoria und der AC in Perugia an.

Die Spiele des 3. Spieltags im Überblick:

Ancona - Modena, Siena - Empoli (beide Samstag), Bologna - Udinese, Brescia - Reggiana, Inter - Sampdoria, Lazio - Parma, Lecce - Chievo, Perugia - Milan, Juventus - Roma (alle Sonntag)

Autor: tw

Kommentieren