Durch einen 3:2-Sieg bei den Amateuren von Arminia Bielefeld hat der SC Paderborn die Tabellenführung in der Regionalliga Nord übernommen. Der bisherige Ligaprimus Eintracht Braunschweig spielte gegen Wuppertal nur 0:0.

Paderborn überflügelt Braunschweig

09. April 2005, 17:16 Uhr

Durch einen 3:2-Sieg bei den Amateuren von Arminia Bielefeld hat der SC Paderborn die Tabellenführung in der Regionalliga Nord übernommen. Der bisherige Ligaprimus Eintracht Braunschweig spielte gegen Wuppertal nur 0:0.

In der Regionalliga Nord hat es einen Wechsel an der Tabellenspitze gegeben. Der SC Paderborn übernahm durch einen 3:2-Erfolg bei den Amateuren von Arminia Bielefeld die Führung und profitierte vom gleichzeitigen 0:0 des bisherigen Spitzenreiters Eintracht Braunschweig gegen den Wuppertaler SV. Paderborn hat nunmehr einen Punkt Vorsprung auf den Ex-Bundesligisten, einen weiteren Zähler zurück folgt der VfB Lübeck nach seinem 3:1 (0:0)-Sieg gegen die Reserve des Hamburger SV im Rennen um die zwei Aufstiegsplätze auf dem dritten Rang.

Braunschweig konnte auch eine fast die gesamte zweite Halbzeit währende Überzahl nicht zu einem Sieg nutzen. Obwohl Gäste-Spieler Jean-Louis Tavarez vier Minuten nach der Pause wegen Nachtretens Rot gesehen hatte, gelang dem Team von Trainer Michael Krüger kein Tor.

Paderborns Löbe trifft doppelt

Bielefelds Führung durch Ferhat Cerci (5.) drehte Paderborns Stürmer Alexander Löbe mit einem Doppelpack (14. und 29.) noch vor dem Seitenwechsel. Erneut Cerci (62.) gelang zwar der Ausgleich für die Arminia, doch Daniel Cartus (80.) sicherte den Gastgebern die wichtigen drei Punkte.

Lübeck darf nach dem Erfolg im Nord-Derby gegen die HSV-Amateure weiter auf den direkten Wiederaufstieg in die zweite Liga hoffen. Markus Kullig brachte die Grün-Weißen in der 60. Minute per Handelfmeter in Führung. Der Hamburger Stephan Hanke verwandelte nur drei Minuten später zwar einen Foulelfmeter zum Ausgleich, doch Rouven Schröder (67.) und erneut Kullig (83.) stellten mit ihren Treffern den vierten VfB-Sieg in Serie sicher.

Reichenberger schießt Osnabrück zum Sieg

Der VfL Osnabrück feierte unterdessen nach zuvor vier Spielen ohne Sieg durch das 2:0 (1:0) beim Chemnitzer FC wieder ein Erfolgserlebnis. Thomas Reichenberger, der nach seiner Knie-Operation erstmals wieder in der Startformation stand, erzielte beide Treffer (15. und 67.) für die Niedersachsen.

Die Amateure von Borussia Dortmund besiegten Schlusslicht Union Solingen 1:0 (1:0). Bereits in der zweiten Minute gelang Uwe Seggewiß das Tor des Tages. BVB-Torhüter Matthias Kleinsteiber hielt in der 55. Minute einen Handelfmeter von Ryan Coiner.

Autor:

Kommentieren