Nationalstürmer Filippo Inzaghi hat mit seinem Tor in der 85. Minute Champions-League-Sieger AC Mailand zu einem knappen 2:1 Sieg gegen den FC Bologna geschossen. Juventus Turin gewinnt derweil bei Chievo Verona.

Inzaghi schießt Milan zum knappen Sieg

tok
14. September 2003, 22:41 Uhr

Nationalstürmer Filippo Inzaghi hat mit seinem Tor in der 85. Minute Champions-League-Sieger AC Mailand zu einem knappen 2:1 Sieg gegen den FC Bologna geschossen. Juventus Turin gewinnt derweil bei Chievo Verona.

Derzeit trifft Filippo Inzaghi aus allen Lagen. Jetzt hat der Italiener auch Champions-League-Sieger AC Mailand eine gelungene Generalprobe für den Auftakt in der "Königsklasse" beschert. Milan kam durch Filippo Inzaghi drei Tage vor dem ersten Gruppenspiel gegen Ajax Amsterdam am Dienstag zu einem 2:1-Erfolg gegen den FC Bologna. Meister "Juve" setzte sich dank eines Treffers von David Trezeguet bei Chievo Verona mit dem gleichen Ergebnis durch und tankte damit Selbstvertrauen für seinen Champions-League-Start am Mittwoch gegen Galatasaray Istanbul.

Nach zwei Runden haben Mailand und Turin mit nunmehr jeweils sechs Punkten weiter eine weiße Weste. Zwie Siege haben auch der AS Rom und Lazio Rom auf dem Konto.

Inzaghi ist gut drauf

"Wir haben verdient gewonnen. Inzaghi hat unheimlich gut gespielt. Es war schwer für ihn, aus dieser Situation ein Tor zu erzielen. Das hat er stark gemacht", lobte Milan-Coach Carlo Ancelotti seinen Angreifer, der in der vergangenen Woche für die "Squadra Azzura" in den beiden EM-Qualifikationsspielen gegen Wales (4:0) und gegen Serbien und Montenegro (1:1) insgesamt vier Treffer erzielt hatte. Vor 57.835 Zuschauern im Giuseppe-Meazza-Stadion brachte zunächst der Ukrainer Andrej Schewtschenko die Gastgeber in Führung (10.), ehe Carlo Nervo noch vor der Pause für den Ausgleich für Bologna sorgte (45.).

Lazio gewinnt in Genua

In der zweiten Samstagspartie gelang Lazio Rom, das am Dienstag (20.45 Uhr) beim Daum-Klub Besiktas Istanbul zum ersten Champions-League-Spiel antreten muss, ein 2:1-Erfolg bei Aufsteiger Sampdoria Genua. Simone Inzaghi (8.) und Demetrio Albertini mit einem Foulelfmeter (64.) brachten die Gäste auf die Siegerstraße. Sampdoria, in den vergangenen vier Spielzeiten nur zweitklassig, kam 17 Minuten vor dem Ende durch Fabio Bazzani nur noch zum Anschlusstreffer.

Autor: tok

Kommentieren