Nach dem unvergesslichen Testspiel-Erlebnis gegen Rekordmeister Bayern München (1:5) und der offiziellen Einweihung der LTU-Arena vor 44583 Besuchern, hat der Alltag die Düsseldorfer Fortuna mittlerweile wieder eingeholt. Gestern, Samstag, kam es gegen Darmstadt 98 zum Duell der Regionalliga-Neulinge.

DÜSSELDORF - DARMSTADT 6:2 / Mayer doppelt

25. Januar 2005, 11:08 Uhr

Nach dem unvergesslichen Testspiel-Erlebnis gegen Rekordmeister Bayern München (1:5) und der offiziellen Einweihung der LTU-Arena vor 44583 Besuchern, hat der Alltag die Düsseldorfer Fortuna mittlerweile wieder eingeholt. Gestern, Samstag, kam es gegen Darmstadt 98 zum Duell der Regionalliga-Neulinge.

Nach dem unvergesslichen Testspiel-Erlebnis gegen Rekordmeister Bayern München (1:5) und der offiziellen Einweihung der LTU-Arena vor 44583 Besuchern, hat der Alltag die Düsseldorfer Fortuna mittlerweile wieder eingeholt. Gestern, Samstag, kam es gegen Darmstadt 98 zum Duell der Regionalliga-Neulinge. Die Truppe von Uwe Weidemann konnte ihre gute Frühform bestätigen, der von Bruno Labbadia trainierte Süd-Ligist wurde mit 6:2 (2:1) geschlagen.

"Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht und auch in dieser Höhe verdient gewonnen. Das Bayern-Match hat unheimlich Selbstvertrauen gegeben", freute sich General-Manager Thomas Berthold, der Test-Kandidat Mile Bozic eine "gute Partie" bescheinigte, über die Leistung im Vergleich mit den "Lilien".
Nach verhaltenem Beginn entwickelte sich am Flinger Broich eine flotte Partie.

Frank Mayer sorgte für die Führung der Landeshauptstädter (17.) und fand auch auf den Ausgleich des Ex-Bayer Dennis Grassow (25.) die richtige Antwort (33.). Der zweite Abschnitt begann für die Fortuna optimal, Engin Kizilaslan erhöhte direkt nach Wiederanpfiff auf 3:1. Walter Otta (78.), Mariano Pasani (84.) und der abwanderungswillige Sergii Tytarchuk (85.) schraubten das Ergebnis in die Höhe, ehe Sascha Beigang den Endstand herstellte (89.).

Düsseldorf: Nulle - Lösch (73. Kruse), Bozic, Cakir (58. Böcker), Bellinghausen (46. Marzok), Matsumoto (70. Hust), Ndjeng, Pasini - Kizilaslan, Otta, Mayer (46. Policella, 63. Tytarchuk)

Darmstadt: Becker - Uster (46. Vural), Kern, Grassow, Saidogan (46. Jovanovic), Juskic, Theres, Leitl, Diakité (46. Beigang), Wolf (55. Hasa), Cenci

Tore: 1:0 Mayer (17.), 1:1 Grassow (25.), 2:1 Mayer (33.), 3:1 Kizilaslan (46.), 4:1 Otta (78.), 5:1 Pasini (84.), 6:1 Tyarchuk (85.), 6:2 Beigang (89.).

Zuschauer: 500

Autor:

Kommentieren