Sowohl Vereine als auch Fernsehanstalten wollen den 37 und 38 Spieltag der Regionalliga Nord und Süd von Samstag auf Sonntag verschieben, um Überschneidungen mit parallel laufenden TV-Übertragungen zu vermeiden.

Regionalliga-Spieltage sollen verschoben werden

20. Januar 2005, 19:45 Uhr

Sowohl Vereine als auch Fernsehanstalten wollen den 37 und 38 Spieltag der Regionalliga Nord und Süd von Samstag auf Sonntag verschieben, um Überschneidungen mit parallel laufenden TV-Übertragungen zu vermeiden.

Eine Diskussion ist über die Regionalliga-Spieltage 37 (28. Mai) und 38 (4. Juni) entfacht. Vereine und Fernsehanstalten sind sich einig, dass die beiden Spieltage von Samstag auf Sonntag verschoben werden, um Überschneidungen mit parallel laufenden TV-Übertragungen zu vermeiden. Dies forderten beide Parteien auf der Tagung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Donnerstag in Frankfurt.

Am Samstag, 28. Mai, steigt das DFB-Pokalfinale, am 4. Juni steht das Länderspiel Deutschland gegen Nordirland auf dem Programm. Der 5. Juni allerdings ist als Spieltag problematisch, da DFB-Trainer Michael Skibbe dann einen "U20"-Lehrgang mit Hinblick auf die Weltmeisterschaft vom 10. Juni bis 2. Juli abhält.

Autor:

Kommentieren