Der spanische Fußball-Erstligist FC Getafe soll an die Royal Emirates Group aus Dubai verkauft werden. Der Klub soll künftig

Nach Verkauf

FC Getafe wird "Getafe Team Dubai"

sid
22. April 2011, 20:38 Uhr

Der spanische Fußball-Erstligist FC Getafe soll an die Royal Emirates Group aus Dubai verkauft werden. Der Klub soll künftig "Getafe Team Dubai" heißen.

Das Unternehmen hatte am Donnerstag mitgeteilt, dass die Verträge über eine 100-prozentige Übernahme unterschrieben worden seien. Die Kaufsumme für den Madrider Vorortklub soll zwischen 70 und 90 Millionen Euro liegen.

"Wir sind sehr froh, diese Übereinkunft getroffen zu haben", sagte Scheich Butti bin Suhail al-Maktoum, Vorsitzender der Royal Emirates Group. Der Klub soll künftig "Getafe Team Dubai" heißen. Klub-Präsident Angel Torres bestritt am Karfreitag allerdings, dass der Verkauf bereits perfekt sei: "Niemand soll an meinen Worten zweifeln: Getafe ist noch nicht verkauft worden. Ich war in Dubai auf Sponsorensuche. Wir haben dabei einige Vereinbarungen unterzeichnet."

Autor: sid

Kommentieren