Die dritte Runde der Primera Division geht ohne die großen Schlagerspiele am Wochenende über die Bühne. So rückt das mögliche Comeback von Stürmer Guti in der Partie von Real Madrid gegen Valladolid ins Blickfeld.

Real hofft auf Guti gegen Valladolid

jso
13. September 2003, 10:41 Uhr

Die dritte Runde der Primera Division geht ohne die großen Schlagerspiele am Wochenende über die Bühne. So rückt das mögliche Comeback von Stürmer Guti in der Partie von Real Madrid gegen Valladolid ins Blickfeld.

Mit dem Flaggschiff Real Madrid an der Spitze zieht die spanische Armada in der kommenden Woche in die Champions League ein. Neben dem alles überstrahlenden Hauptstadt-Klub sind auch Celta Vigo, Deportivo La Coruna und Real Sociedad San Sebastian mit von der Partie. Entsprechende Auswirkungen hat das Engagement des Quartetts auf den dritten Spieltag der Primera Division am Wochenende. Lediglich San Sebastian tritt am Sonntag an, das verbliebene Trio muss schon am Samstag ran.

Guti plant Comeback gegen Valladolid

Real Madrid, mit vier Zählern aus den ersten beiden Spielen in die Saison gestartet, erwartet zum Auftakt der dritten Runde Real Valladolid. Real-Stürmer Guti hofft dabei auf ein Comeback nach seiner Verletzungspause: "Es geht mir jeden Tag besser", verkündet der blonde Angreifer auf der vereinseigenen Website. "Ich hoffe, dass es gegen Valladolid für einige Minuten reicht." Die Startruppe um David Beckham und Ronaldo wird die Unterstützung Gutis gut gebrauchen können: Fast alle Real-Topstars waren in den vergangenen Wochen in den verschiedenen Nationalteams unterwegs.

Spitzenreiter Deportivo La Coruna gibt derweil seine Visitenkarte beim FC Sevilla ab. Beide Teams sind noch ungeschlagen, der Ex-Klub von Bayern-Stürmer Roy Makaay hofft derweil auch nach der Partie in Andalusien als einziges Team mit blütenweißer Weste dazustehen.

Schlecht aus den Startlöchern kam Celta Vigo, umso wichtiger wäre ein Heimsieg über das ebenfalls noch sieglose Betis Sevilla. Die vier Spiele am Samstag komplettiert die Begegnung zwischen dem FC Valencia und dem FC Malaga.

FC Barcelona erst am Sonntag

Erst am Sonntag greift der FC Barcelona ins Geschehen ein. Ronaldinho und Co sind beim noch sieg- und punktlosen Albacete Balompie zu Gast. Für die Schützlinge von Trainer Frank Rijkaard eine Pflichtaufgabe, die es unbedingt zu lösen gilt.

Der 3. Spieltag in der Übersicht:

Real Madrid - Real Valladolid, Celta Vigo - Betis Sevilla, FC Sevilla - Deportivo La Coruna, FC Valencia - FC Malaga (alle Samstag). CA Osasuna Pamplona - Atletico Madrid, Real Racing Santander - R.S. San Sebastian, Athletic Bilbao - Real Mallorca, Espanyol Barcelona - FC Villarreal, Real Saragossa SAD - Real Murcia, Albacete Balompie - FC Barcelona (alle Sonntag).

Autor: jso

Kommentieren