Die Zweitvertretung des  VfL Bochum spielt nach seinen unzähligen Abgängen in die Profiabteilung eine unkonstante Saison in der Regionalliga-West.

VfL II: RS-Kader-Check

Leistungsträger stehen vor dem Absprung

Krystian Wozniak
14. April 2011, 12:07 Uhr

Die Zweitvertretung des VfL Bochum spielt nach seinen unzähligen Abgängen in die Profiabteilung eine unkonstante Saison in der Regionalliga-West.

Nachdem der VfL-Nachwuchs erst am elften Spieltag seinen ersten Saisonsieg einfahren konnte, schien der Knoten geplatzt zu sein. Doch nun befindet sich die Elf von Nico Michaty wieder in einer Krise. Das Team wartet seit fünf Spielen auf einen Dreier und hat sieben Spieltage vor Toreschluss nur sieben Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. „Wir sind gewarnt“, weiß Michaty, um die Gefahr.

Gewarnt müssten auch die Spieler sein. Denn in der kommenden Saison heißt der VfL-II-Trainer nicht mehr Nico Michaty, sondern Iraklis Metaxas. Nach dieser Saison müssen sich wohl einige Spieler um ihre Zukunft an der Castroper Straße sorgen. RS nahm den VfL-II-Kader genauer unter die Lupe.

Tor
Die Nachwuchsleute Markus Scholz und Michael Esser, der gar einen Profivertrag besitzt, haben noch laufende Verträge bis 2012. Jonas Ermes rückt aus der A-Jugend auf. Der Vertrag von Christian Görres läuft dagegen aus. Bleibt abzuwarten, wer hier gehen wird. Esser könnte sicherlich höherklassig spielen.

Abwehr
Christoph Caspari, Jonas Acquistapace, Pascal Pellowski, Stefan Schattauer und Christian Kalina haben noch bis 2012 laufende Verträge. Caspari und Acquistapace durften sich schon im Training der Profis beweisen. Beide besitzen viel Potenzial. Pellowski und Kalina spielen einen soliden Part auf ihren Positionen ohne heraus zu ragen. Pellowski wird 23 Jahre alt und Kalina 24. Hier dürften sicherlich einige Dritt- oder Regionalligisten ihre Fühler ausstrecken. Jedoch haben beide auch schon mit dem VfL über ihre Zukunft gesprochen. Nurdin Hrustic und Stefan Schattauer waren oft verletzt und dürften mit ihren Verträgen bis 2012 eine neue Chance erhalten.

Mittelfeld
Kapitän Oliver Zech überschreitet bereits die U23-Regelung und könnte trotz eines noch gültigen Arbeitspapier bis 2012 sich einer ersten Mannschaft anschließen, sofern es für ihn keine Beförderung in den Profikader des VfL gibt. Die Dauerreservisten Aykut Aykildiz, Nico Haufe und Sascha Donouhger werden den VfL II wohl verlassen müssen. Christian Mengert, Ridvan Avci und Kevin Freiberger, der eine starke Saison spielt, dürften auch in der Zukunft das VfL-Trikot tragen.

Angriff
Laurenz Wassinger besitzt noch ein Jahr Vertrag und dürfte seine Chance noch bekommen. Anders sieht es bei Viktor Braininger, Mike Hibbeln und Salvatore Bari aus, deren Kontrakte auslaufen. Bari wird im November die U23-Regelung überschreiten und konnte bislang auch nicht überzeugen. Hibbeln und Braininger bringen ihre Leistungen – wenn sie spielen. Jedoch ist hier auch eine Trennung denkbar. Goalgetter Justin Eilers will nicht mehr in Liga vier kicken und wird demnächst höherklassig knipsen – an Angeboten dürfte es nicht mangeln.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren