Beim WSV scheint es langsam voran zu gehen. Zumindest hat es am Dienstagabend ein Gespräch zwischen Boss Friedhelm Runge und Coach Michael Dämgen gegeben.

WSV: Trainer-Frage

Dämgen bleibt Coach!

Krystian Wozniak
13. April 2011, 15:39 Uhr

Beim WSV scheint es langsam voran zu gehen. Zumindest hat es am Dienstagabend ein Gespräch zwischen Boss Friedhelm Runge und Coach Michael Dämgen gegeben.

"Ich gehe fest davon aus, dass ich auch in der kommenden Saison Trainer des Wuppertaler SV sein werde. Herr Runge hat mir in unserem Gespräch nichts anderes angedeutet. Zudem besitze ich einen Vertrag bis zum 30. Juni 2012", klärt der WSV-Coach auf.

Bei der Kaderzusammenstellung und eventuellen Vertragsverlängerungen gibt es dagegen noch keine Bewegung. "Mit mir hat noch niemand gesprochen. So weit ich weiß, sieht es bei den anderen Spielern ähnlich aus", sagt Silvio Pagano, der mit sieben Toren und sechs Vorlagen der beste WSV-Scorer ist und dessen Kontrakt zum Saisonende ausläuft. Markus Bayertz, Sportlicher Leiter der Wuppertaler, beruhigt indessen die Spieler. "In den nächsten Tagen werden wir die Gespräche aufnehmen."

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren