Alterungs-Prozess! Genau den stellt Wattenscheids Trainer Hannes Bongartz fest, wenn er auf die aktuelle Spielzeit angesprochen wird.

WATTENSCHEID - Torjäger-Duell zwischen Löbe und Feldhoff

tt
21. Mai 2004, 10:30 Uhr

Alterungs-Prozess! Genau den stellt Wattenscheids Trainer Hannes Bongartz fest, wenn er auf die aktuelle Spielzeit angesprochen wird. "Diese Saison", sagt der Fußball-Lehrer, "kostet mich fünf Jahre meines Lebens."

Alterungs-Prozess! Genau den stellt Wattenscheids Trainer Hannes Bongartz fest, wenn er auf die aktuelle Spielzeit angesprochen wird. "Diese Saison", sagt der Fußball-Lehrer, "kostet mich fünf Jahre meines Lebens."

Möglicherweise kann mittels Bad im Punkte-Jungbrunnen auch eine Verjüngung eingeleitet werden. Bongartz weiß: "Wenn wir Samstag in Uerdingen gewinnen sollten, dann wären wir über den Berg."

Da rund um die Grotenburg nach dem Theater um Ex-Trainer "Pele" Wollitz und einer drohenden Abwanderungswelle gepaart mit Finanzsorgen nicht gerade "heile Welt" herrscht, könnte es für Wattenscheid tatsächlich mit dem erhofften Riesen-Schritt zur Rettung klappen. Doch der Trainer warnt: "Schenken wird uns der KFC garantiert nichts, auch wenn dort eine gewisse Unruhe herrscht."

Die Schwarz-Weißen müssen personell wieder ein Mal basteln, wenn nicht noch entscheidende Besserung eintritt. Markus Erhard, der den Gesprächstermin mit Uerdingen auf die kommende Woche vertagte, liegt zurzeit mit einer Grippe flach. Bongartz: "Es wäre schlecht, wenn er im Abwehrbereich ausfällt." Sollte "Ecki" nicht fit werden, stünde David Klimek bereit, da auch Kapitän Uwe Grauer gesundheitlich angeknockt ist: Stirnhöhlen-Vereiterung!

Andreas Teichmann, der beim 3:0 gegen Neumünster seine Klasse aufblitzen ließ (Bongartz: "Das Tor zum 1:0 macht nur er, mit einem Haken liefen drei Gegner in die andere Richtung"), laboriert an Bänderproblemen, könnte aber bis zum Samstag wieder einsatzfähig sein.

Bastian Pinske (Platzwunde am Kopf) soll heute, Donnerstag, wieder ins Training einsteigen. "Ein Kopfball-Ungeheuer wird er eh nicht mehr", rät Hannes Bongartz seinem "Linken" zum vorrangigen Fuß-Einsatz. Der Trainer schüttelt über die Verletzungen von "Teichi" und "Buddy" im Nachhinein nur den Kopf: "Man muss sich das Mal vorstellen: Da müssen beim Stand von 3:0 zwei unserer Spieler vom Platz - und das ohne Fremdeinwirkung. Teichi ist umgefallen, als wenn ihn von der Tribüne jemand erschossen hätte. Dabei wäre es auch möglich gewesen, einen normalen Pass zu spielen, anstatt eine Drehung zu machen, die zu den Problemen führte."

Positiv immerhin: Stürmer Alexander Löbe konnte im Wochenverlauf ohne Beschwerden mitmischen und soll die SG auch am Samstag zum Sieg führen. Hannes Bongartz: "Alex hat 18 Treffer erzielt, die 20er-Marke wird er noch knacken. Ich bin sicher, dass er Ehrgeiz genug hat, um Uerdingens Markus Feldhoff noch einzuholen."

Autor: tt

Kommentieren