Fortuna sorgt weiter für positive Schlagzeilen. Jetzt wurde mit den Stadtwerken Düsseldorf für die nächsten beiden Jahre ein neuer Hauptsponsor präsentiert, der die Kö-Städter mit einer sechsstelligen Summe unterstützt.

Fort. Düsseldorf: Stadtwerke neuer Hauptsponsor

cb
29. April 2004, 17:28 Uhr

Fortuna sorgt weiter für positive Schlagzeilen. Jetzt wurde mit den Stadtwerken Düsseldorf für die nächsten beiden Jahre ein neuer Hauptsponsor präsentiert, der die Kö-Städter mit einer sechsstelligen Summe unterstützt.

Fortuna sorgt weiter für positive Schlagzeilen. Jetzt wurde mit den Stadtwerken Düsseldorf für die nächsten beiden Jahre ein neuer Hauptsponsor präsentiert, der die Kö-Städter mit einer sechsstelligen Summe unterstützt. "Wir sind sehr dankbar, bekommen so wichtige Planungssicherheit", erklärte Werner Sesterhenn, Vorstands-Mitglied der Fortuna.

Natürlich sind mit dem Deal auch Erwartungen der Stadtwerke verbunden. Karl-Heinz Lause aus dem Vorstand: "Wir hoffen auch auf einen Unternehmens-Nutzen", den Rainer Pennekamp, ebenfalls aus dem Vorstand verdeutlicht. "Wir erhoffen uns durch den Aufstieg der Fortuna unter anderem mehr TV-Präsenz."

Allerdings spielen auch Gefühle eine Rolle, immerhin sind die beiden Partner engste Nachbarn in Düsseldorfer-Flingern. "Und wir richten unseren Focus auch auf die Region", erklärt Lause, der ergänzt. "Natürlich spielen die Emotionen auch eine Rolle. Beide Einrichtungen stammen aus dem letzten Jahrhundert und wir kommen aus dem gleichen Teil der Stadt."

Bereits in dieser Saison werden die Stadtwerke sich für die Fortuna engagieren. Das Heimspiel gegen Fortuna Köln (7. Mai) wird von dem Unternehmen gesponsert. Im nächsten Jahr soll durch den Einstieg auch das Stadion am Flinger Broich ein anderes Gesicht erhalten. Sesterhenn: "Es wird eine Stadtwerke-Tribüne geben, die Werbung im Stadion wird erhöht und auch auf den Eintrittskarten werden die Stadtwerke zu finden sein. Immerhin wollen wir das Bare mit Gegenleistung zurückzahlen." Lachend der Sesterhenn-Zusatz: "Wir werden unseren Zuschauern wärmstens empfehlen, bei den Stadtwerken zu bleiben. Zudem sollen sie lange die Lichter anlassen."

Auch für die Fans freute sich Sesterhenn. "Durch solche Deals wird die Hoffnung der Anhänger gesteigert, in Düsseldorf weiterhin guten Fußball geboten zu bekommen."
Was unter anderem die Aufgabe von Thomas Berthold, General-Manager Fußball, sein wird. "Mein Credo lautet, Erfolg ist planbar. Jetzt freue ich mich auf diesen starken Partner, der uns unterstützt, unsere Ziele zu realisieren. Das war ein guter erster Schritt. Die nächsten werden folgen."

Und zwar in Form weiterer Sponsoren. Insgesamt hofft man in Düsseldorf auf drei Hauptunterstützer. Düsseldorfs Oberbürgermeister Joachim Erwin, der auch im Fortuna-Aufsichtsrat sitzt: "Die Stadtwerke investieren in eine erfolgreiche Zukunft. Auch einen Trikotsponsor haben wir bereits für die neue Saison, den wir in Kürze nennen werden."

Rosige Aussichten für den Club, der in der Regionalliga mit einem Etat von etwa vier Millionen Euro plant, mehr als alle aktuellen Regionalligisten. Die Ambitionen sind allein an diesem Zahlenwerk klar erkennbar. Düsseldorf will weiter hoch, am besten schnell.

Autor: cb

Kommentieren