Spiel des Jahres! Am Mittwoch Abend (19.30 Uhr) gastiert der SV Lippstadt 08 im Westfalen-Pokal-Halbfinale bei der SG Wattenscheid. Der Sieger löst automatisch das Ticket für die lukrative DFB-Pokal-Hauptrunde.

SV LIPPSTADT - Ralf Kellermann, der Hauptrunden-Experte

tr
27. April 2004, 12:44 Uhr

Spiel des Jahres! Am Mittwoch Abend (19.30 Uhr) gastiert der SV Lippstadt 08 im Westfalen-Pokal-Halbfinale bei der SG Wattenscheid. Der Sieger löst automatisch das Ticket für die lukrative DFB-Pokal-Hauptrunde.

Spiel des Jahres! Am Mittwoch Abend (19.30 Uhr) gastiert der SV Lippstadt 08 im Westfalen-Pokal-Halbfinale bei der SG Wattenscheid. Der Sieger löst automatisch das Ticket für die lukrative DFB-Pokal-Hauptrunde.

Ralf Kellermann, Torhüter der Lippstädter, will mit seinen Reflexe und seiner Routine dazu beitragen, die Hürde beim Regionalligisten zu meistern. "Ich habe vor drei Jahren mit dem SC Paderborn gegen Bayern München gespielt. Das Pokalspiel wurde live übertragen, über fünf Millionen Leute haben zugesehen", blickt "Kelle" auf das Spektakel zurück. Beim 1:5 hatte Paderborn seinerzeit auf der Ausweich-Spielstätte in Bielefeld zwar keine Chance, "aber die Erinnerung an so ein Highlight kann mir keiner mehr nehmen", erklärt Kellermann, der mit den Sportfreunden Siegen sogar Mal bis ins Viertelfinale rauschte.

Der ehemalige Profi des MSV Duisburg blickt ganz realistisch auf die Partie am Mittwoch. "Wir müssen schon einen super Tag erwischen, Wattenscheid dafür einen ganz schlechten Tag. Dann haben wir eine Chance. Wir freuen uns jedenfalls riesig auf das Spiel", sagt der 35-Jährige, der nicht nur in Lippstadt den Kasten hütet, sondern parallel dazu beim Zweitliga-Anwärter SC Paderborn das Torwart-Training leitet.

Und so gibt es in der Lohrheide ein recht pikantes Wiedersehen, wenn Kellermann auf seinen ehemaligen "Schüler" Michael Joswig trifft. Joswig wechselte in der Winterpause wegen Perspektivlosigkeit von der Pader Richtung Revier. "Er ist ein Pfunds-Typ", kommt Ralf Kellermann mit dem Wattenscheider Hoffnungsträger prima aus.

Für die Rummenigge-Städter steht gegen den Favoriten eine Menge auf dem Spiel. Ein Weiterkommen würde die angespannte Finanzlage entzerren. Kellermann weiß: "Ein attraktives Heimspiel kann für einen Oberligisten wie uns schon die Deckung des halben Etats bedeuten." Und da sich Wattenscheid erfahrungsgemäß gegen Oberliga-Clubs im Pokal die Zähne ausbeißt, scheint am Mittwoch alles drin zu sein. Ralf Kellermann: "Im letzten Jahr sind wir gegen Siegen nach Elfer-Schießen rausgeflogen, Wattenscheid verlor nach Elfmeter-Schießen gegen Rheine."

Autor: tr

Kommentieren