Baumann-Schock. In der 30. Minute blieb Carsten Baumann

RWE: Dienstags-OP bei Bayer-Doc Pfeifer - Baumann-Schock: Kreuzbandriss

og
16. Februar 2004, 13:48 Uhr

Baumann-Schock. In der 30. Minute blieb Carsten Baumann "nach einem ganz normalen Zweikampf" am Boden liegen. Beim harten Blondschopf ein untrügliches Zeichen: Der Mann hat wirklich etwas.

Baumann-Schock. In der 30. Minute blieb Carsten Baumann "nach einem ganz normalen Zweikampf" am Boden liegen. Beim harten Blondschopf ein untrügliches Zeichen: Der Mann hat wirklich etwas. "Ich habe sofort etwas gemerkt, der Schmerz war da, ich wusste, es ist etwas schlimmes passiert", erinnert sich der Defensiv-Kämpfer. Fakt: Kreuzbandriss am linken Knie. In der Kabine machte Vereinsarzt Dr. Jan Becker die typischen Tests, sein Verdacht bestätigte sich wenig später beim Röntgen in Krupp-Krankenhaus. Das vordere Band ist durch, allerdings offenbar "nur" das Band, eventuelle knöcherne Absprengungen blieben "Baumi" wohl erspart. Verdacht: Der Platz an der Hafenstraße trägt eine Art Fluch. Rückblick: Sven Fischer, Andy Zimmermann, davor irgendwann ein Nico Niedziella - bei allen war es das Kreuzband. Frank Kontny, Essens Sportlicher Leiter, hätte am liebsten irgendwo rein getreten. "Mensch, ausgerechnet Carsten, er hat sich in der Winterpause voll reingehängt." Klar, in den Matches zuvor schaute Baumann bis auf eine Minute beim Auswärtsgang zum BVB frustig in die Röhre, bekam aber kürzlich von Coach Jürgen Gelsdorf ein prima Zeugnis ausgestellt. Kontny: "Für ihn tut es mir unheimlich leid, er war so nahe dran." Gelsdorf auch bedient: "Das ist schon sehr heftig. Man hat es auch der Mannschaft angemerkt, so was steckt man nicht einfach so weg."
Baumann (gefeiert durch Fan-Sprechchöre) ließ nach der Rückkehr aus dem Krankenhaus das Handy glühen, Gesprächspartner war Dr. Thomas Pfeifer, Vereinsarzt von Bayer Leverkusen. "Ich habe volles Vertrauen zu ihm, er hat mich bereits viermal operiert." Am Dienstag kommt "Baumi" unter das Messer. In den nächsten sechs Monaten liegt Baumann auf Eis, sein Vertrag läuft aus.og

Autor: og

Kommentieren