Zwar dominiert der FSV Werdohl zurzeit die Landesliga Gruppe 2, jedoch lauert dahinter der Verfolger Hasper SV und hofft auf Ausrutscher des Konkurrenten.

LL WF 2: Expertentipp

"Erster wäre natürlich super"

Nina Heithausen
26. März 2011, 09:17 Uhr

Zwar dominiert der FSV Werdohl zurzeit die Landesliga Gruppe 2, jedoch lauert dahinter der Verfolger Hasper SV und hofft auf Ausrutscher des Konkurrenten.

Und den ersten dieser Art gab es bereits am vergangenen Spieltag. Da unterlag Werdohl dem akut abstiegsbedrohten SV Schmallenberg/Fredeburg mit 3:0. Die Hasper selbst gewannen ihre Partie gegen den SV 10 Hohenlimburg mit 3:1 und konnten damit den Abstand zu Tabellenführer Werdohl auf nunmehr sieben Zähler verkürzen.

Bei einem Sieg im noch ausstehenden Nachholspiel (30. März beim BSV Menden) würde der Vorsprung der Werdohler gar auf vier Punkte schrumpfen und ein spannendes Meisterschaftsfinale wäre somit vorprogrammiert. Zumal auch noch das direkte Duell der beiden Kontrahenten Anfang Mai ansteht.

Jedoch, ganz so hochgreifen möchte Werner Benkert, Trainer des Hasper SV, nicht: "Wir wollen erstmal den zweiten Platz unbedingt halten und dazu müssen wir unsere Spiele gewinnen. Erster wäre natürlich super." Denn Rang zwei würde den Haspern zumindest die Teilnahme an der Relegationsrunde um den Aufstieg in die Westfalenliga sichern.

Am kommenden Sonntag (15 Uhr) gastieren die Hasper beim Tabellenachten SV Rothemühle und wollen dort weiterhin auf Tuchfühlung zur Spitze bleiben. "Rothemühle ist ein starker, unangenehmer Gegner. Das wird ein brisantes Spiel, aber wir wollen es gewinnen", gibt Benkert die Marschroute vor und setzt dabei auf einen Zu-Null-Sieg seiner Elf.

Den 23. Spieltag tippt Werner Benkert (Hasper SV):

Autor: Nina Heithausen

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren