Waldemar Wrobel und Rot-Weiss Essen sind das Maß der NRW-Liga. Dennoch glaubt der Trainer, dass gerade die direkte Konkurrenz noch jede Menge Reserven hat.

NRW-Liga: Expertentipp

Wrobel glaubt an Köln und Windeck

Aaron Knopp
11. März 2011, 12:48 Uhr

Waldemar Wrobel und Rot-Weiss Essen sind das Maß der NRW-Liga. Dennoch glaubt der Trainer, dass gerade die direkte Konkurrenz noch jede Menge Reserven hat.

Der Polizist lächelt die Aufstiegsfragen einfach weg. Natürlich weiß der Coach des NRW-Liga-Tabellenführers, dass der Rest der Liga ihn und sein Team um die Spitzenposition beneidet. Dennoch wird der 41-Jährige nicht müde, darauf hinzuweisen, dass noch nichts gewonnen ist. Das liege allein an der Qualität der Konkurrenz und das schlägt sich auch im Expertentipp nieder. Wrobel glaubt nicht daran, dass Windeck oder Fortuna Köln sich eine Blöße geben werden. Dafür drückt er seinem Vorgänger Ralf Aussem mit der Aachener Reserve sowie dem abstiegsbedrohten SV Schermbeck die Daumen. "Weil ich Dorstener bin, gönne ich dem SVS jeden Punkt für den Klassenerhalt und Ralf ist ein Essener Junge."

Doch ein Expertentipp ist kein Wunschkonzert. Sonst würde Wrobel sicher anders tippen, wenn es um die direkten Konkurrenten geht. "Aber Windeck ist einfach zu stark und wird nach den letzten Spielen wieder in die Spur zurückfinden. Auch von Köln erwarte ich einen Sieg, weil das für mich immer noch eine der besten Mannschaften ist, die diese Liga zu bieten hat."

Autor: Aaron Knopp

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren