Der 1. FC Kaiserslautern hat sich im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga zurückgemeldet.

1:0 in Paderborn! Borbely erlöst FCK

04. Februar 2007, 15:52 Uhr

Der 1. FC Kaiserslautern hat sich im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga zurückgemeldet.

Der 1. FC Kaiserslautern hat sich im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga zurückgemeldet. Das Team von Trainer Wolfgang Wolf setzte sich nach zuvor vier Unentschieden in Serie mit 1:0 (0:0) beim SC Paderborn durch und kletterte in der Tabelle mit nun 35 Punkten auf den vierten Tabellen-Platz. Zudem sind die `Roten Teufel´ dank des Siegtreffers durch Balasz Borbely (59.) seit nunmehr elf Spielen ungeschlagen. Dagegen kassierte Paderborn die erste Niederlage unter Trainer Holger Fach und muss bei 23 Zählern den Blick wieder nach unten richten. Vor etwa 7000 Zuschauern im Hermann-Löns-Stadion waren die Gäste zwar optisch überlegen, allerdings nicht zwingend genug.

Regisseur Tamas Hajnal (Magen-Darm-Grippe) wurde in der Spielgestaltung schmerzlich vermisst. Gute Tormöglichkeiten ergaben sich fast nur nach ruhenden Bällen. So hätte Silvio Meißner den FCK nach einer Ecke in Führung bringen können, doch SC-Torhüter Tom Starke entschäfte den Kopfball des Ex-Stuttgarters mit einem starken Reflex auf der Linie. Auch im zweiten Spielabschnitt blieb die Partie auf niedrigem Niveau. Nachdem Borbely aus heiterem Himmel die Gäste mit einem satten Linksschuss in Führung gebracht hatte, ließ der FCK Ball und Gegner laufen.

Autor:

Kommentieren