Zweitliga-Schlusslicht Eintracht Braunschweig plant die Gründung einer Fußball-GmbH und die Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung aus dem Gesamtverein.

Zweitliga-Schlusslicht Braunschweig will GmbH gründen

31. Januar 2007, 13:47 Uhr

Zweitliga-Schlusslicht Eintracht Braunschweig plant die Gründung einer Fußball-GmbH und die Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung aus dem Gesamtverein.

Zweitliga-Schlusslicht Eintracht Braunschweig plant die Gründung einer Fußball-GmbH und die Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung aus dem Gesamtverein. Aufsichtsratsvorsitzender soll Hauptsponsor Jochen Staake werden, als Stellvertreter ist der Vereinspräsident Gerhard Glogowski vorgesehen. `Unser Ziel sind saubere Strukturen, hohe Flexibilität, Professionalität und Fachkompetenz´, sagte Staake dem Wirtschaftsmagazin Sponsors.

Autor:

Kommentieren