MSV: Portugal-Experte Willi, Angebote für Bugera

tt
06. Januar 2007, 20:10 Uhr

Heute ging es für den MSV Duisburg ab ins Trainingslager nach Portugal und Tobias Willi ist so etwas wie ein Portugal-Experte bei den Zebras.

Heute ging es für den MSV Duisburg ab ins Trainingslager nach Portugal und Tobias Willi ist so etwas wie ein Portugal-Experte bei den Zebras. "Ich war schon als A-Jugendlicher mit dem SC Freiburg hier, bin insgesamt sechs Mal in dem Land gewesen. Die Freiburger haben immer ihren Platzwart zur Rasenpflege vorausgeschickt, seit dieser Zeit genießen sie Vorrecht auf die Trainingsfläche, die direkt am Hotel liegt."

So muss der MSV-Tross einige Meter zum anderen Gelände zurücklegen. Willi: "Nicht der Rede wert."
Etwas komisch dürfte das Gefühl für Carsten Wolters sein. "Stand heute ist es wohl mein letztes Trainingslager", stellt das Duisburger Urgestein fest. Allerdings fügt er im Hinblick auf eine mögliche Karriere-Fortsetzung sofort etwas ironisch an: "So viel ich weiß, fahren Viertligisten auch ins Trainingslager. Da kann also noch was kommen."

Vielleicht auch für Alexander Bugera. Dem Linksfuß liegen nach RS-Informationen zwei Anfragen von anderen Profi-Vereinen vor. Der Vertrag des Allrounders läuft im Sommer aus, die Verhandlungs-Position für den Ex-Bayern scheint also günstig, wenn sich Bugera mit Präsident Walter Hellmich an einen Tisch sitzt. Der MSV-Boss weilt nur bis Montag an der Algarve. Der Club-Chef lädt die Sponsoren-Gruppe, die mit 29 Personen präsent ist, am Sonntag in ein Spezialitäten-Fisch-Lokal ein. Auch die Trainer werden mit dabei sein - so steht einem Anstoßen mit Heiko Scholz, der 41 Jahre alt wird, nichts im Wege.

Autor: tt

Kommentieren