Ganesh Pundt und seine Ratinger konnten nach einem misslungenen Rückrundenstart mit dem 4:2-Sieg in Sonsbeck endlich wieder dreifach punkten.

NL: Expertentipp

"Der Sieg war ein Zeichen der Mannschaft"

Kevin Kraft
25. Februar 2011, 09:37 Uhr

Ganesh Pundt und seine Ratinger konnten nach einem misslungenen Rückrundenstart mit dem 4:2-Sieg in Sonsbeck endlich wieder dreifach punkten.

Der Start ins Jahr 2011 verlief für Ratingen 04/19 alles andere als gut. Mit drei sieglosen Spielen in Folge verlor die Elf von Trainer Karl Weiß den Anschluss an das Spitzentrio um Spitzenreiter TuRU Düsseldorf.

"Wir müssen jetzt von Spiel zu Spiel denken. Der Aufstieg ist bei uns zur Zeit sicherlich kein Thema mehr", blieb Ratingens Mittelstürmer Ganesh Pundt, der im Sommer vom Erbacherberg zu den Gelb-Blauen gewechselt war, realistisch.

Der 1,91-Meter-Hüne, der in den vergangenen Jahren die Torgarantie der Wülfrather in Person war, analysiert die momentane Situation der Ratinger wie folgt. "Wir haben im Endeffekt zu viele Punkte liegen gelassen, besonders die unnötigen Unentschieden schmerzen im Nachhinein sehr."

Ehe sich Pundt wieder voll und ganz dem Wettschießen mit seinen Stürmer-Kollegen widmen kann, tippt der 24-Jährige mit RS den 24. Spieltag.

Autor: Kevin Kraft

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren