Fanliebe ist so berechenbar: Kaum fährt der SC Schalke 04 den ersten Heimsieg in der Rückrunde ein, schon haben alle den Trainer wieder ganz doll lieb.

FC Schalke 04

Magath hat 100.000 Fans bei Facebook

Pia Mester (DerWesten)
14. Februar 2011, 17:35 Uhr

Fanliebe ist so berechenbar: Kaum fährt der SC Schalke 04 den ersten Heimsieg in der Rückrunde ein, schon haben alle den Trainer wieder ganz doll lieb.

Das neue Stimmungsbarometer ist Felix Magaths Facebook-Seite. Am Montag um 17.01 Uhr knackte er dort eine magische Grenze.

[gallery]1593,0[/gallery]
Das Gesicht der Sonne zugewandt, den obersten Knopf des blau-weißen Poloshirts lässig geöffnet, ein strahlendes Zahnpastagrinsen - das ist der Schalke-Trainer, wie ihn die Facebook-Gemeinde kennt und seit vergangenem Mittwoch auch liebt. Felix Magaths Schritt ins soziale Netz wurde anfangs belächelt, kritisiert und misstrauisch beäugt. Das ändert alles nichts an der Tatsache, dass der kürzlich noch so unbeliebte Trainer innerhalb weniger Tage eine magische Grenze knackte: Heute, Montag, um 17.01 Uhr haben ihn 100.000 Facebook-Nutzer mit dem Button „Gefällt mir“ belohnt.

Nette Worte von BVB-Fans

Die Kommentare der Nutzer sind dabei größtenteils positiv. Sogar Fans des Erzrivalen aus dem Revier zeigen Magath offen ihre Unterstützung: Jogge Rollfinke etwa schreibt: „Der Account Ihrer Person gefällt mir sehr, möchte nur kurz festhalten, dass ich mit Schalke nix am Hut habe. BVB 09.“ Besonders viele Kommentare und „Gefällt mir“-Klicks folgten auf Magaths Pinnwandeinträge zum Spiel gegen den SC Freiburg am Samstag, das Schalke mit 1:0 für sich entschied. Da wird dann auch schon mal gefachsimpelt und gemutmaßt, wie man die Tormüdigkeit einiger Spieler besiegen könnte. Simon Dunkel: „Jaaa Jurado muss auf jeden Fall mehr Einsatzzeiten haben!!! Er muss Huntelaar mit guten Bällen füttern und dann triff er auch wieder! Das Spiel gegen Freiburg war mal wieder richtig schön anzusehen!“

Autor: Pia Mester (DerWesten)

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren