Der BVB setzt weiterhin auf Kontinuität: Borussia Dortmund hat den Vertrag mit Sportdirektor Michael Zorc vorzeitig um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2014 verlängert.

Borussia Dortmund

BVB verlängert mit Zorc bis 2014

10. Februar 2011, 14:07 Uhr

Der BVB setzt weiterhin auf Kontinuität: Borussia Dortmund hat den Vertrag mit Sportdirektor Michael Zorc vorzeitig um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2014 verlängert.

Damit läuft Zorcs Vertrag genauso lange wie die Papiere von Trainer Jürgen Klopp und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

Nachdem bereits einige Spielerverträge bis über das Jahr 2010 hinaus verlängert wurden, besitzt nun auch Sportdirektor Michael Zorc ein Arbeitspapier bis zum 30. Juni 2014. Damit hat Borussia Dortmund den Vertrag mit dem Ur-Borussen vorzeitig um zwei Jahre verlängert.

[video]rstv,866[/video]
Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke lobte Zorc: „Das ist ein guter Tag für Borussia Dortmund. Michael Zorc hat in all den Jahren gezeigt, dass die Federführung im sportlichen Bereich bei ihm in guten Händen ist.“ Zorc selber zeigte sich erfreut und betonte: „Es macht mir viel Spaß.“
Sahin trainiert wieder, Kagawa verlegt

Sahin am Donnerstagabend wieder im Training

Nuri Sahin wird am Donnerstagabend, um 18.30 Uhr, wieder in Mannschaftstraining einsteigen. Der türkische Nationalspieler, der sich im Derby gegen den FC Schalke eine Verletzung im Sprunggelenk zugezogen hatte hatte am Mittwoch wieder mit dem Lauftraining begonnen. Sein größtes Problem momentan: Er hat Schwierigkeiten beim Schuhe anziehen.

Shinji Kagawa wurde nach seiner erfolgreichen Fuß-Operation aus der Klinik in ein Reha-Zentrum verlegt, um an seiner Rückkehr ins BVB-Team zu arbeiten. Der Japaner wird Anfang/Mitte März in Dortmund zurückerwartet.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren