Der 1. FC Kaiserslautern musste im Kampf um die direkte Rückkehr in die Fußball-Bundesliga einen Rückschlag hinnehmen.

0:0 gegen Augsburg! Lautern rutsch ab

24. November 2006, 19:55 Uhr

Der 1. FC Kaiserslautern musste im Kampf um die direkte Rückkehr in die Fußball-Bundesliga einen Rückschlag hinnehmen.

Der 1. FC Kaiserslautern musste im Kampf um die direkte Rückkehr in die Fußball-Bundesliga einen Rückschlag hinnehmen. Das Team von Trainer Wolfgang Wolf kam am 14. Spieltag der 2. Liga nicht über ein 0:0 gegen Aufsteiger FC Augsburg hinaus und rutschte mit 25 Punkten vom dritten auf den vierten Tabellenplatz ab. Augsburg, das in den letzten acht Spielen nur einmal verlor, steht mit 20 Punkten weiter im oberen Mittelfeld. 29.054 Zuschauer im Fritz-Walter-Stadion sahen eine Begegnung auf schwachem Niveau. Die Gastgeber waren zu unbeweglich und zu ungenau im Passspiel. Torchancen wurden kaum herausgespielt. Lediglich Nicolas Pavlovich sorgte mit Kopfbällen in der 6. und 33. Minute für Gefahr. Augsburg agierte aus einer kompakten Defensive, einzige echte Spitze war Axel Lawaree. Obwohl die Gäste nur das Spiel des Gegners zerstörten, hatte Sebastian Becker mit einem Schuss aus 25 Metern ans Lattenkreuz die beste Möglichkeit (24.) der Begegnung.

Autor:

Kommentieren