Die Einkaufspolitik des russischen Multimilliardär Roman Abramowitsch scheint sich schon früh auszuzahlen. Am ersten Spieltag der Premier League siegte sein FC Chelsea mit 2:1 beim FC Liverpool.

Chelsea siegt im Spitzenspiel beim FC Liverpool

ko
17. August 2003, 21:02 Uhr

Die Einkaufspolitik des russischen Multimilliardär Roman Abramowitsch scheint sich schon früh auszuzahlen. Am ersten Spieltag der Premier League siegte sein FC Chelsea mit 2:1 beim FC Liverpool.

Guter Einstand für Michael Tarnat bei Manchester City. Der neue Klub des Ex-Münchners feierte mit einem 3:0 bei Charlton Athletic einen Saisonstart nach Maß. Der ehemalige Nationalspieler konnte bei seinem Debut üebrzeugen. Ebenso bog Chelsea London nach seinen millionenschweren Neueinkäufen der vergangenen Wochen durch ein 2:1 bei Rekordmeister FC Liverpool gleich zu Saisonbeginn auf die Erfolgsspur ein.

Im Spitzenspiel des ersten Spieltages stürmte Chelsea die Liverpooler Anfield Road, wo Nationalspieler Dietmar Hamann bei den Platzherren wegen seiner Verletzung weiterhin nur zuschauen konnte. Nach Londons Führung durch Juan Sebastian Veron (25.) und dem Ausgleich der "Reds" durch Michael Owen (79., Elfmeter) sorgte Jimmy Floyd Hasselbaink erst drei Minuten vor dem Schlusspfiff für den Erfolg der Gäste.

Im dritten Spiel des Tages trennten sich Leeds United und Newcastle United 2:2-Unentschieden. Für die Gäste traf der ehemalige Nationalspieler Alan Shearer doppelt.

Autor: ko

Kommentieren