3:1! Freiburg kassiert Haue von Aue

01. Oktober 2006, 16:14 Uhr

Der selbsternannte Aufstiegsfavorit SC Freiburg hat
seine Negativserie in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt.

Das Team von Trainer Volker Finke verlor am sechsten Spieltag bei
Erzgebirge Aue mit 1:3 (0:2) und wartet damit weiter auf den ersten
Saisonsieg. Mit lediglich vier Zählern steckt der Ex-Bundesligist
weiterhin im Tabellenkeller fest.
Die zweite Saison-Niederlage leitete SC-Torhüter Alexander
Walke mit einem schweren Fehler ein, als er in der 2. Minute
unbedrängt über den Ball schlug und Erzgebirge-Stürmer Tomas Klinka
das Geschenk annahm. Der Tscheche machte mit zwei weiteren Treffern
(35./89.) Aues ersten Erfolg nach zuvor vier sieglosen Spielen
perfekt. Freiburgs Youssef Mohamad (70.) gelang das Tor für den SC.
Die Breisgauer zeigten sich vor etwa 11.000 Zuschauern im
Erzgebirgsstadion ob des frühen Rückstandes zunächst geschockt. Die
Auer konnten nach Belieben kombinieren und sich fast unbedrängt
zahlreiche Chancen herausspielen. Erst nach einem Freistoß von
Soumaila Coulibaly, den Aue-Torhüter Tomasz Bobel nur mit Mühe um
den Pfosten lenken konnte (29.), erwachten die Gäste aus ihrer
Lethargie.
Im zweiten Spielabschnitt erhöhten die Gäste den Druck. Als
Innenverteidiger Mohamad mit einem Abstauber den Anschlusstreffer
erzielte, geriet Aue noch einmal in Bedrängnis. Doch Klinka machte
alles klar.
Bei den Gastgebern wussten Dreifach-Torschütze Klinka und
David Siradse zu überzeugen. Freiburg hatte in Coulibaly und
Wilfried Sanou seine auffälligsten Akteure.

Autor:

Kommentieren