Turbulent ging es beim 4:4 (2:1)-Remis zwischen Rot-Weiss Essen und Carl Zeiss Jena zu. In dem torreichen Aufsteigerduell trafen Jenas Helbig und Essens Younga-Mouhani jeweils doppelt.

4:4! Kein Sieger beim Tor-Festival in Essen

toka
15. September 2006, 20:01 Uhr

Turbulent ging es beim 4:4 (2:1)-Remis zwischen Rot-Weiss Essen und Carl Zeiss Jena zu. In dem torreichen Aufsteigerduell trafen Jenas Helbig und Essens Younga-Mouhani jeweils doppelt.

##Picture:panorama:2314##Beim "Tag der offenen Tür" hat Rot-Weiss Essen wichtige Heimpunkte buchstäblich verschenkt. Im Duell der Zweitliga-Aufsteiger musste sich RWE nach einer zweimaligen Zwei-Tore-Führung am Ende mit einem 4:4 (2:1) gegen Carl Zeiss Jena zufrieden geben. Die Gäste blieben damit auch im vierten Saisonspiel ungeschlagen.

Kevin Schlitte (5.) hatte Jena überraschend in Führung geköpft, bevor Macchambes Younga-Mouhani (16.) und Paulo Sergio (18.) mit einem Doppelschlag für die Wende sorgten. Danach fielen die Tore fast im Minuten-Takt. Victor Hugo Lorenzon (52.) erhöhte per Foulelfmeter auf 3:1, Christian Fröhlich (55.) erzielte den Anschlusstreffer für Jena, bevor erneut Younga-Mouhani (56.) den alten Abstand wieder herstellte. Sebastian Helbig (58. und 72.) sorgte für den Endstand und rettete Jena zumindest einen Punkt.
##Picture:panorama:2315##
13.034 Zuschauer erlebten eine unterhaltsame Begegnung, wobei Jenas Torhüter Christian Person in der Anfangsphase im Blickpunkt stand. Zunächst bereitete er mit einem Fehler das 1:1 der Essener vor, anschließend ließ Schiedsrichter Georg Schalk aus Augsburg ein Foulspiel gegen den Keeper unmittelbar vor dem 2:1 der Essener ungeahndet. Insgesamt lebte die Begegnung von zahlreichen Abwehrfehlern auf beiden Seiten.

Autor: toka

Kommentieren