Die Sportfreunde Lotte führen aktuell mit einem Spieler, der zuletzt sieben getesteten Akteure, Gespräche über einen Vertrag im Tecklenburger Land.

SF Lotte

Walpurgis verhandelt mit Ex-Fohlen

Krystian Wozniak
18. Januar 2011, 16:08 Uhr

Die Sportfreunde Lotte führen aktuell mit einem Spieler, der zuletzt sieben getesteten Akteure, Gespräche über einen Vertrag im Tecklenburger Land.

"Christian Schlösser würden wir gerne in unserem Kader sehen. Die Verhandlungen laufen. Mal schauen, was sich da ergibt. Die anderen Spieler sind bis auf Marco Manske, den wir noch im Training unter die Lupe nehmen wollen, abgereist", erklärt SFL-Coach Maik Walpurgis. Der 25-jährige Schlösser war in der laufenden Saison neun mal für Borussia Mönchengladbach II am Ball und erzielte einen Treffer.

Ob die wieder in Richtung Heimat gefahrenen Cihan Özkara (RW Ahlen), Admir Salihovic (1. Liga Bosnien-Herzegowina), Nils Pichinot (FC St. Pauli II), sowie Max Knorn und Rouven Wiesner (beide SSV Ulm) noch ein Thema sind, ließ Walpurgis offen. Jedoch kann man davon ausgehen, dass das genannte Quintett durchgefallen ist. Walpurgis: "Wir werden weitere Testspieler einladen." Wie viele Spieler die Lotter im Endeffekt unter Vertrag nehmen werden, weiß der Coach noch nicht. "Wir werden nur Leute holen, die uns sofort verstärken und das sowohl sportlich, als auch menschlich."

[gallery]1475,0[/gallery]

Dabei wird es kein Tambuiliding im sonnigen Süden geben. "Ein Trainingslager in der Türkei kommt nicht mehr in Frage. Wir haben auch hier vor Ort gute Bedingungen", sagt Walpurgis.

Zudem wurde bekannt, dass Danny Arend sich erfolgreich auf Vereinssuche begeben hat. Walpurgis: "Danny wird zu Eintracht Nordhorn wechseln. Bei Markus Rickert und Aleksander Petreski ist das noch anders. Doch beide befinden sich in Gesprächen bei potenziellen neuen Arbeitgebern."

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren