Al-Arz Libanon und sein neuer Coach Stephan Rittmann wollen in der Rückrunde das Feld von hinten aufrollen und am Ende den dritten Aufstieg in Serie feiern.

Al-Arz Libanon

Rittmann: "Wir wollen aufsteigen"

Krystian Wozniak
19. Januar 2011, 12:57 Uhr

Al-Arz Libanon und sein neuer Coach Stephan Rittmann wollen in der Rückrunde das Feld von hinten aufrollen und am Ende den dritten Aufstieg in Serie feiern.

"Wir wollen aufsteigen. Ich will daraus kein Geheimnis machen. Ich habe eine sehr gute Mannschaft beisammen und zuletzt konnten wir uns sogar noch ordentlich verstärken. Jeder will doch immer das Beste. In Abstiegsbredouille werden wir wohl nicht mehr kommen, deshalb gebe ich den Aufstieg als Ziel aus", erklärt der neue Al-Arz-Coach.

Sein "Boss" Nemr Fakhro, 1. Vorsitzender beim Liga-Neuling, hat zu der Aussage des Trainers nicht mehr viel hinzuzufügen. "Wenn der Coach das sagt, dann stimmt es auch."

Für das Unternehmen Bezirksliga-Aufstieg haben sich die "Zedern" mit einem neuen Quintett verstärkt. Mohammed Semmo (Vogelheimer SV), Semir Sadzak (SV Borbeck), Murat Sahin (Adler Feldmark), Cengiz Keskin (ETB SW Essen II) und Christoph Laakes (TuS 84/10 Essen) heurten in der Winterpause an der Altenessener Bäuminghausstraße an.

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren