Das Stadion von Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig wird von Februar bis Winter 2007 für zwölf Millionen Euro umgebaut und damit den Auflagen der Deutschen Fußball-Liga (DFL) angepasst.

Braunschweiger Stadion wird umgebaut

23. Juli 2006, 13:46 Uhr

Das Stadion von Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig wird von Februar bis Winter 2007 für zwölf Millionen Euro umgebaut und damit den Auflagen der Deutschen Fußball-Liga (DFL) angepasst.

Das Stadion von Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig wird von Februar bis Winter 2007 für zwölf Millionen Euro umgebaut und damit den Auflagen der Deutschen Fußball-Liga (DFL) angepasst. Unter anderem sollen in der Arena 20 Logen untergebracht und der Anteil der Sitzplätze erhöht werden. Geschäftsstellen- und Mannschaftsbereiche werden komplett modernisiert. Bislang fasst das Städtische Stadion an der Hamburger Straße 23.500 Plätze, davon 10.000 überdachte Sitzplätze. Bereits zum Start der neuen Saison wurde eine Rasenheizung in die Spielstätte eingebaut.

Autor:

Kommentieren