Nur ein halbes Jahr nach seinem Wechsel verlässt der ehemalige Wunschspieler Steffen Hofmann den Fußball-Zweitligsten 1860 München schon wieder.

Hofmann kehrt von den `Löwen´ nach Wien zurück

21. Juli 2006, 15:05 Uhr

Nur ein halbes Jahr nach seinem Wechsel verlässt der ehemalige Wunschspieler Steffen Hofmann den Fußball-Zweitligsten 1860 München schon wieder.

Nur ein halbes Jahr nach seinem Wechsel verlässt der ehemalige Wunschspieler Steffen Hofmann den Fußball-Zweitligsten 1860 München schon wieder. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler kehrt zum österreichischen Erstligisten Rapid Wien zurück, von wo er erst im Januar dieses Jahres gekommen war. Beim österreichischen Rekordmeister erhält der ehemalige Mannschaftskapitän und Publikumsliebling einen Vierjahresvertrag. Über die Wechselmodalitäten vereinbarten beide Klubs Stillschweigen. Vor sechs Monaten sollen die `Löwen´ eine Ablösesumme von 550.000 Euro bezahlt haben. Hofmann war als Österreichs Fußballer des Jahres nach München gekommen, der TSV 1860 galt zu diesem Zeitpunkt noch als Kandidat für den Aufstieg. Im Verlauf der sportlichen Talfahrt der Sechziger konnte aber auch der Regisseur die in ihn gesetzten Erwartungen nicht erfüllen. Bei 16 Zweitliga-Einsätzen erzielte Hofmann zwei Treffer.

Autor:

Kommentieren