Am Mittwoch hat auch Zweitligist Wacker Burghausen das Training für die neue Spielzeit aufgenommen. Neben den fünf Neuzugängen wünscht sich Coach Markus Schupp noch einen Mittelfeldspieler und einen Stürmer.

Wacker-Coach Schupp will mehr als "47"

janat
05. Juli 2006, 17:22 Uhr

Am Mittwoch hat auch Zweitligist Wacker Burghausen das Training für die neue Spielzeit aufgenommen. Neben den fünf Neuzugängen wünscht sich Coach Markus Schupp noch einen Mittelfeldspieler und einen Stürmer.

Zweitligist Wacker Burghausen hat am Mittwoch mit den fünf Neuzugängen Andreas Nägelein (Kickers Emden), Dilaver Satilmis (Darmstadt 98), Stefan Aigner (1860 München A-Junioren), Özgur Kart (Hamburger SV II) und Stürmer Maximilian Nicu (SV Wehen) das Training für die neue Saison aufgenommen.

Markus Schupp zeigte sich im Anschluss optimistisch für die kommende Spielzeit und peilt eine Verbesserung des Vorjahresergebnisses an, als der Klub auf dem achten Rang landete. Ziel sei vorrangig der Klassenerhalt, möglichst solle aber die Marke von 47 Punkten aus der Vorsaison übertroffen werden, sagte der Coach.

Neben den Neuzugängen sollen nach den Vorstellungen des Trainers noch ein defensiver Mittelfeldspieler und ein Stürmer folgen, um die gesetzten Ziele zu erreichen.

Autor: janat

Kommentieren