Das

MSV: "Tjikuzu hat sich hervorragend benommen"

t
04. Juli 2006, 15:43 Uhr

Das "Unternehmen Wiederaufstieg" findet beim MSV Duisburg ohne Razundara Tjikuzu statt.

Der Namibier spielt in der neuen Saison für Caykur Rizespor in der Türkei. "Razundara hatte vorher gesagt, dass er uns am Saisonende verlassen will. Tjikuzu hat sich beim MSV nichts zu Schulden kommen lassen", stellt MSV-Präsident Walter Hellmich fest, "ganz im Gegenteil, er ist ein vernünftiger Kerl und hat sich hervorragend benommen."
In den letzten Begegnungen kam der technisch starke Namibier aufgrund der Nachwirkungen einer Magen-Darm-Grippe nicht mehr zum Einsatz. "Er war krank", erklärt der Präsident, "wenn ein Spieler fünf, sechs Tage ausfällt, setzt man ihn im nächsten Spiel nicht sofort wieder ein."
Damit ist RevierSport bei der Folgerung, Razundara Tjikuzu würde einer Genuss-Sucht unterliegen, offensichtlich ein bedauerlicher Fehler unterlaufen, den wir hiermit korrigieren und uns hierfür bei dem Spieler entschuldigen.

Autor: t

Kommentieren