Kurioses: 0:9 nach 65 Minuten - Mannschaft gibt auf

"Den Abend sinnvoller verbringen"

fg
18. August 2006, 11:30 Uhr

Die gestrige Erstrundenpartie im Kreispokal zwischen C-Kreisligist AFC Bochum und dem Wittener Bezirkligisten Türkischer SV gewannen die Gäste erwartungsgemäß mit 9:0. Das Kuriose: Der TSV stellte den Erfolg in nur 65 Minuten sicher. Nach dem neunten Treffer einigten sich beide Teams darauf, den Abend sinnvoller zu verbringen.
revierkick.de hat bei TSV-Coach Horst Böth nachgefragt: Was war da los?

Horst Böth (Trainer Türkischer SV Witten): Die Partie wurde nach 65 Minuten wegen technischer Überlegenheit abgebrochen. Nach unserem neunten Tor hat der AFC dann darum gebeten, das Spiel zu beenden. Es war ein faires Spiel auf Rasen, aber die Überlegenheit war dann doch zu groß. Wir haben dann noch 45 Minuten etwas trainiert. Schließlich haben wir noch viel zu tun. Der Abbruch hat uns geholfen, unserem Vorsitzenden ein Schnippchen zu schlagen. Der hatte vorher mal wieder einen zweistelligen Sieg gefordert."

Autor: fg

Mehr zum Thema

Kommentieren