"ManU" flirtet mit Ronaldinho und Kleberson

us
15. Juli 2003, 13:11 Uhr

Im Jahr eins nach Beckham scheint Manchester United seine Begeisterung für Brasilianer entdeckt zu haben. Die Weltmeister Ronaldinho und Kleberson stehen auf der Einkaufsliste von Coach Alex Ferguson ganz oben.

Die Unsummen aus dem Beckham-Transfer sollen bei Manchester United in geballte brasilianische Fußball-Kraft investiert werden. Der englische Meister bietet zehn Millionen Euro Ablöse für den brasilianischen Weltmeister Kleberson von Atletico Paranaense. Der Vertrag des Mittelfeldspielers in seiner Heimat läuft im Februar 2004 aus. Zudem steht der Champions-League-Sieger von 1999 unmittelbar vor einer Einigung mit Paris St. Germain über einen Wechsel des brasilianischen Weltmeisters Ronaldinho nach Old Trafford. Nach Angaben der französischen Sportzeitschrift L'Equipe soll der Transfer bis Mittwoch perfekt gemacht werden.

Manchester bietet Fünf-Jahres-Vertrag

"ManU" bietet 30 Millionen Euro Ablöse und hat entsprechende Bankbürgschaften vorgelegt. Ronaldinho soll beim Traditionsklub einen Fünf-Jahres-Vertrag erhalten. United hat augenscheinlich wesentlich bessere Karten als die spanischen Fußball-Giganten Real Madrid und FC Barcelona, die ebenfalls um Ronaldinho buhlen.

Real will den Stürmer erst 2004 unter Vertrag nehmen und noch ein Jahr bei PSG "parken". "Barca" hat 20 Millionen Euro Ablöse und den französischen Abwehrspieler Philippe Christanval als Zugabe geboten. Zudem soll der Argentinier Juan Riquelme an Paris ausgeliehen werden.

Durch den Transfer von Superstar David Beckham zu Real für 35 Millionen Euro verfügt United über die nötigen finanziellen Mittel, um die Transfers der beiden brasilianischen Asse zu finanzieren.

Autor: us

Kommentieren