Kickers Offenbach muss 5000 Euro Strafe zahlen

tw
07. April 2006, 14:09 Uhr

Kickers Offenbach muss eine Geldstrafe von 5000 Euro bezahlen. Das DFB-Sportgericht verurteilte die Hessen wegen eines unzureichenden Ordnungsdienstes im Punktspiel gegen Alemannia Aachen.

Das DFB-Sportgericht hat die Kickers Offenbach wegen eines unzureichenden Ordnungsdienstes zu einer Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro verurteilt. Beim Punktspiel des Zweitligisten gegen Alemannia Aachen am 24. März (2:4) waren nach dem Ausgleich der Gäste zum zwischenzeitlichen 2:2 in der 68. Minute aus dem Offenbacher Fanblock mehrere leere Bierbecher in Richtung des Schiedsrichter-Assistenten geworfen worden. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist somit rechtskräftig.

Autor: tw

Kommentieren