Fortuna Düsseldorf trug einen knappen 1:0-Erfolg gegen Preußen Münster davon. Hundertprozentig überzeugen konnte F. Düsseldorf dabei jedoch nicht.

Bundesliga West

F. Düsseldorf siegt bei Pr. Münster

23. September 2018, 19:02 Uhr

Fortuna Düsseldorf trug einen knappen 1:0-Erfolg gegen Preußen Münster davon. Hundertprozentig überzeugen konnte F. Düsseldorf dabei jedoch nicht.

Im Vergleich zur letzten Partie startete Preußen Münster mit zwei Änderungen. Diesmal begannen Zenuni und Wietzorek für Lange und Klöpper. Auch Fortuna Düsseldorf baute die Anfangsaufstellung auf vier Positionen um. So spielten Kiriakidis, Ndouop, Troschka und Akhal anstatt Jorch, Paura, Harth und Ivanoski.

Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Bruno Hermann Geister von Pr. Münster den Platz. Für ihn spielte Jürgen Sinev weiter (50.). In der 57. Minute stellte F. Düsseldorf personell um: Per Doppelwechsel kamen Francesco Infantino und Niklas Harth auf den Platz und ersetzten Al-Hassan Turay und Luke Retterath. Das 1:0 des Gastes bejubelte Julius Fynn Rauch (63.). Als Schiedsrichter Jannik Schneider die Begegnung schließlich abpfiff, war Preußen Münster vor heimischer Kulisse mit 0:1 geschlagen.

Die Heimmannschaft baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Trotz der Schlappe behält die Adlerträger den achten Tabellenplatz bei. Die bisherige Saisonbilanz von Pr. Münster bleibt mit zwei Siegen, einem Unentschieden und vier Pleiten schwach.

In der Defensive von Düsseldorf greifen die Räder ineinander, sodass die Fortuna im bisherigen Saisonverlauf erst fünfmal einen Gegentreffer einsteckte. Der Sieg über Preußen Münster, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt Fortuna Düsseldorf von Höherem träumen. Die bisherige Spielzeit von F. Düsseldorf ist weiter von Erfolg gekrönt. Die Fortunen verbuchte insgesamt vier Siege und ein Remis und musste erst zwei Niederlagen hinnehmen. Am Samstag, den 29.09.2018, tritt Pr. Münster bei Bayer 04 Leverkusen an (13:00 Uhr), einen Tag später (11:00 Uhr) genießt Düsseldorf Heimrecht gegen den FC Schalke 04.

Mehr zum Thema

Kommentieren