01.09.2018

Bundesliga West

VfL Bochum holt den vierten Saisonsieg

Erfolglos endete für Borussia Mönchengladbach das Auswärtsspiel gegen den VfL Bochum. Der Gastgeber gewann 2:1. Die Ausgangslage sprach für den VFL, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte.

Während beim Spitzenreiter diesmal Ernst für Jaworek begann, standen bei Bor. M'gladbach Wentzel, Bekker und Schlosser statt Macvan, Barata und Ahmadi in der Startelf. 111 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den VfL Bochum schlägt – bejubelten in der 36. Minute den Treffer von Kilian Heisterkamp zum 1:0. In der Zeit bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, es blieb bei der Führung für den VFL. Gleich nach dem Wiederanpfiff (47.) erhöhte Luis Hartwig den Spielstand zugunsten des VfL Bochum. Durch einen von Ismail Harnafi verwandelten Elfmeter gelang Gladbach in der 66. Minute der 1:2-Anschlusstreffer. Als Schiedsrichter Justin Joel Hasmann die Partie abpfiff, reklamierte der VFL schließlich einen 2:1-Heimsieg für sich.

Erfolgsgarant des VfL Bochum ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 16 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Der VfL bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat Bochum vier Siege und ein Unentschieden auf dem Konto. Trotz der Schlappe behält Borussia Mönchengladbach den sechsten Tabellenplatz bei. Für das nächste Spiel reist der VFL am 16.09.2018 zu Borussia Dortmund, am selben Tag empfängt Bor. M'gladbach die SG Unterrath.

Kommentieren

Mehr zum Thema