Dritte Pleite von Arm. Bielefeld in Serie - Preußen Münster - Arminia Bielefeld

01.09.2018

Bundesliga West

Dritte Pleite von Arm. Bielefeld in Serie

Das Auswärtsspiel brachte für Arminia Bielefeld keinen einzigen Punkt – Preußen Münster gewann die Partie mit 2:0.

Preußen Münster startete im Vergleich zur Vorwoche mit drei personellen Veränderungen in die Partie: Sinev, Limberg und Frieling für Flasse, Wietzorek und Geister. Auch Arminia Bielefeld stellte um und begann mit Rustemaj, Weber, Giacalone und Stabenau für Pavlovic, Sammartano, Conrad und Schulz.

Zur Pause stand ein Unentschieden, und für beide Mannschaften war noch alles drin. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Matthias Konrad Eulering von Pr. Münster den Platz. Für ihn spielte Joe Klöpper weiter (55.). 70 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die Heimmannschaft schlägt – bejubelten in der 60. Minute den Treffer von Ali Sühan Demirel zum 1:0. Dario Markovski schoss die Kugel zum 2:0 für Preußen Münster über die Linie (75.). Als Schiedsrichter Leonidas Exuzidis die Partie abpfiff, reklamierte die Adlerträger schließlich einen 2:0-Heimsieg für sich.

Für Pr. Münster steht nun der erste Sieg in dieser Saison zu Buche, nachdem die Bilanz vorher ein Remis und drei Niederlagen aufwies. Mit drei Punkten im Gepäck verlässt die Preußen die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den zehnten Tabellenplatz ein.

In der Defensive drückt der Schuh bei Arm. Bielefeld, was in den zehn kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Der Gast verliert weiter an Boden und bleibt auch im dritten Spiel in Folge ohne dreifachen Punktgewinn. Die Bedeutung der Tabelle zum gegenwärtigen Saisonzeitpunkt ist noch gering: Dennoch ist es für Arminia Bielefeld wenig erfreulich, dass man im Klassement nach der Niederlage nur noch auf dem zwölften Rang steht.

Über eine sattelfeste Defensive verfügen beide Teams normalerweise nicht: Durchschnittlich 1,8 Gegentreffer von Preußen Münster stehen 2,0 bei Arm. Bielefeld gegenüber. Im heutigen Spiel gelang es ersteren aber zur Abwechslung, keinen Gegentreffer zuzulassen. Nächster Prüfstein für Pr. Münster ist der MSV Duisburg auf gegnerischer Anlage (16.09.2018, 13:00 Uhr). Tags zuvor misst sich Arminia Bielefeld mit dem FC Schalke 04 (11:00 Uhr).

Kommentieren

Mehr zum Thema