Bundesliga West

Ein Mann, ein Punkt: Fischer sichert das Remis

01. September 2018, 23:30 Uhr

Der FC Hennef und Fortuna Düsseldorf trennten sich mit einem 1:1-Unentschieden. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Beim FC Hennef standen diesmal Mehmet Ali, Maloku und Roeb statt Schubert, Olejnikov und Kusche auf dem Platz. Auch F. Düsseldorf veränderte die Startelf und schickte Fenzl für Gorka auf das Feld. Für Enis Mehmet Ali war der Einsatz nach elf Minuten vorbei. Für ihn wurde Stefano Alicata eingewechselt. In der 41. Minute stellte Düsseldorf personell um: Per Doppelwechsel kamen Daniel Brice Ndouop und Luke Retterath auf den Platz und ersetzten Philipp Ivanoski und Alexandros Kiriakidis. Die erste Hälfte neigte sich dem Ende zu, als Niklas Harth vor 150 Zuschauern zum 1:0 für den Gast erfolgreich war. Zur Pause war die Fortuna im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Alicata vom FC Hennef den Platz. Für ihn spielte Enes Dogucan Emsiz weiter (55.). In der 59. Minute brachte Maximilian Fischer den Ball im Netz von Fortuna Düsseldorf unter. Dass die Partie keinen Sieger finden würde, war besiegelte Sache, als Schiedsrichter Lasse Lütke-Kappenberg die Begegnung beim Stand von 1:1 schließlich abpfiff.

Der Teilerfolg bringt eine tabellarische Verbesserung mit sich. Der FC Hennef liegt nun auf Platz sieben. Gewinnen hatte beim Gastgeber zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits vier Spiele zurück.

Der Defensivverbund von F. Düsseldorf ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst zwei kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Die Fortunen bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz vier. Düsseldorf blieb auch im vierten Spiel hintereinander ungeschlagen, baute jedoch die Serie von drei Siegen nicht aus.

In der laufenden Spielzeit hat der FC Hennef zu Hause noch kein Match für sich entschieden. Nächster Prüfstein für den Aufsteiger ist der 1. FC Köln auf gegnerischer Anlage (15.09.2018, 11:00). Düsseldorf misst sich zur selben Zeit mit Bayer 04 Leverkusen.

Mehr zum Thema

Kommentieren