SC Werden Heidhausen erteilte der Reserve von Blau-Weiß Mintard eine Lehrstunde: 8:1 hieß es am Ende für SC Werden. Als Favorit rein – als Sieger raus. SC Werden Heidhausen hat alle Erwartungen erfüllt.

Essen Kreisliga A2

SC Werden schießt BW Mintard II ab

09. September 2018, 19:03 Uhr

SC Werden Heidhausen erteilte der Reserve von Blau-Weiß Mintard eine Lehrstunde: 8:1 hieß es am Ende für SC Werden. Als Favorit rein – als Sieger raus. SC Werden Heidhausen hat alle Erwartungen erfüllt.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während bei Blau-Weiß Mintard II Karadag, Hahn, Wördehoff und Delker für Liebing, Kretschmann, Himmeröder und Kniep aufliefen, starteten bei SC Werden Heidhausen Wirtz und Hougardy statt Sonnenschein und Homberg.

Für das 1:0 von SC Werden zeichnete Kevin Hougardy verantwortlich (23.). Nach nur 27 Minuten verließ Daniel Hahn von BW Mintard II das Feld, Sascha Liebing kam in die Partie. Mit dem Toreschießen war noch lange nicht Schluss, als Jason Munsch vor den 20 Zuschauern den zweiten Treffer des Spiels für SC Werden Heidhausen erzielte. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Heiko Wirtz den Vorsprung des Gastes auf 3:0 (43.). Nach dem souveränen Auftreten des Tabellenprimus überraschte es kaum einen Zuschauer, dass zur Pause eine deutliche Führung stand. In der Pause stellte Blau-Weiß Mintard II personell um: Per Doppelwechsel kamen Marlon Braun und Thomas Hildebrandt auf den Platz und ersetzten Tim Klotzek und Eser Karadag. Für den nächsten Erfolgsmoment von SC Werden sorgte Hougardy (52.), ehe Jan Hicking das 5:0 markierte (63.). Marc Scheirich gelang ein Doppelpack (70./82.) und schraubte das Ergebnis auf 7:0 hoch. BW Mintard II kam kurz vor dem Ende durch Maximilian Stundner zum Ehrentreffer (86.). Hougardy überwand den gegnerischen Schlussmann zum 8:1 für SC Werden Heidhausen (90.). Stefan Niehüser pfiff schließlich das Spiel ab, in dem SC Werden bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatte, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

Vier Spiele und noch kein Sieg: Blau-Weiß Mintard II wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. Der Gastgeber steht nach vier Spieltagen an hinterster Position des Tableaus. 6:20 – das Torverhältnis des Tabellenletzten spricht eine mehr als deutliche Sprache.

SC Werden Heidhausen ist nach dem Sieg gegen BW Mintard II neuer Spitzenreiter der Essen Kreisliga A2. Nächster Prüfstein für Blau-Weiß Mintard II ist TC Freisenbruch (Sonntag, 11:00 Uhr). SC Werden misst sich am selben Tag mit Sportfreunde 07 Essen (15:00 Uhr).

Mehr zum Thema

Kommentieren