Wegen der Unbespielbarkeit der Plätze wurden am Freitag die Partien Herforder SV - Bad Neuenahr, Bayern München - USV Jena und SG Schönebeck - Leverkusen abgesagt.

Frauen-Bundesliga

Vier Absagen, auch die SGS pausiert

RS
03. Dezember 2010, 14:07 Uhr

Wegen der Unbespielbarkeit der Plätze wurden am Freitag die Partien Herforder SV - Bad Neuenahr, Bayern München - USV Jena und SG Schönebeck - Leverkusen abgesagt.

Am Sonntagmorgen wird die finale Platzbesichtigung im Karl-Liebknecht-Stadion stattfinden. Anschließend wird die Entscheidung getroffen, ob die Begegnung 1. FFC Turbine Potsdam – VfL Wolfsburg wie geplant stattfinden kann.

Definitiv stattfinden wird hingegen die Partie Hamburger SV gegen den 1. FC Saarbrücken. Der Wolfgang-Meyer-Sportplatz lässt eine Austragung aufgrund der Witterungsbedingungen zwar nicht zu aber der HSV hat eine Ausweichspielstätte gefunden. Die Partie findet auf einem Kunstrasenplatz am Trainingsgelände statt.

Das Spitzenspiel der Frauen-Bundesliga zwischen dem Tabellenführer 1. FFC Frankfurt und dem Dritten FCR 2001 Duisburg war bereits am Donnerstag vorzeitig abgesetzt worden.

Währenddessen wurde der Nachholtermin würde die am vergangenen Sonntag abgesagte Partie des 15. Spieltages zwischen dem 1. FC Saarbrücken und der SG Essen-Schönebeck bekanntgegeben. Das Spiel wird noch in diesem Jahr ausgetragen, und zwar am Mittwoch, 15. Dezember, um 15 Uhr. Sollten die Witterungsbedingungen eine Austragung im Stadion am Kieselhumes nicht zulassen, wird die Begegnung auf den Kunstrasenplatz am FC-Sportfeld verlegt.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren