Der Mülheimer FC will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen St. Winfried Kray punkten. Während der Mülheimer FC nach dem 5:1 über Phönix Essen mit breiter Brust antritt, musste sich Winfried Kray zuletzt mit 1:3 geschlagen geben.

Bezirksliga Niederrhein 6

Mülheimer FC will Serie ausbauen

05. Oktober 2018, 12:00 Uhr

Der Mülheimer FC will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen St. Winfried Kray punkten. Während der Mülheimer FC nach dem 5:1 über Phönix Essen mit breiter Brust antritt, musste sich Winfried Kray zuletzt mit 1:3 geschlagen geben.

Zuletzt lief es recht ordentlich für den Mülheimer FC – sieben Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag. Die Bilanz der bisherigen Saison des Heimteams kommt ausgeglichen daher: Jeweils drei Siege, Unentschieden und Niederlagen hat man zutage gefördert. Der Aufsteiger hat zwölf Zähler auf dem Konto und steht auf Rang acht. Die Heimbilanz des Mülheimer FC ist ausbaufähig. Aus fünf Heimspielen wurden nur fünf Punkte geholt. Prunkstück des Mülheimer FC ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst zwölf Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert.

Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang St. Winfried Kray auch nur ein Sieg in fünf Partien. Ein Sieg, vier Remis und vier Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des Gastes bei. Kray befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Auswärts drückt der Schuh – nur zwei Punkte stehen auf der Habenseite von Winfried Kray.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft des Mülheimer FC sein: St. Winfried Kray versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Mit dem Mülheimer FC trifft Winfried Kray auf einen Gegner, der nicht im Vorbeigehen zu schlagen ist.

Mehr zum Thema

Kommentieren