Bezirksliga Niederrhein 6

Schlag ins Kontor des VfB Essen-Nord

Retresco Autoreporter
23. September 2018, 19:01 Uhr

Der VfB Essen-Nord kehrte vom Auswärtsspiel gegen Blau-Weiß Mintard mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 2:4.

Während BW Mintard auf die Startelf des Vorspieltages setzte, begannen das Spiel beim VfB Essen-Nord Dzemajli, Konarkowski und Dedek statt Caki, Haruna und Käßmann. Das 1:0 des VfB Essen-Nord bejubelte Pierre Putze (16.). Mit dem Toreschießen war noch lange nicht Schluss, als Peter Wefers vor den 40 Zuschauern den zweiten Treffer des Spiels für den Gast erzielte. Alfio Verzi schoss für Blau-Weiß Mintard in der 23. Minute das erste Tor. Abdelmalik El Ouriachi stellte die Weichen für die Heimmannschaft auf Sieg, als er in Minute 32 mit dem 2:2 zur Stelle war. Bevor es in die Pause ging, hatte Mathias Lierhaus noch das 3:2 von BW Mintard parat (41.). Ein Tor auf Seiten von Blau-Weiß Mintard machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Beim VfB Essen-Nord kam zu Beginn der zweiten Hälfte Kevin Myrcik für Arbnor Dzemajli in die Partie. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Marco Brings, der das 4:2 aus Sicht von BW Mintard perfekt machte (90.). Als Schiedsrichter Hakan Hacisalihoglu die Begegnung beim Stand von 4:2 letztlich abpfiff, hatte Mintard die drei Zähler unter Dach und Fach.

Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte die Mintarder seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt fünf Spiele ist es her. Trotz des Sieges bleibt Blau-Weiß Mintard auf Platz zwei. Die Saison von BW Mintard verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat Blau-Weiß Mintard nun schon sechs Siege und ein Remis auf dem Konto, während es erst eine Niederlage setzte.

Der VfB Essen-Nord macht in der Tabelle einen Schritt nach vorne und steht nun auf dem siebten Platz. Kommende Woche tritt BW Mintard beim SC Frintrop an (Sonntag, 11:00 Uhr), am gleichen Tag genießt der VfB Essen-Nord Heimrecht gegen die Reserve der SSVg Velbert.

Mehr zum Thema

Kommentieren