Schwerer Prüfstein für GSV Geldern - SV Emmerich-Vrasselt - GSV Geldern

19.10.2018

Bezirksliga Niederrhein 5

Schwerer Prüfstein für GSV Geldern

Dem GSV Geldern steht beim SV Emmerich-Vrasselt eine schwere Aufgabe bevor. Gegen Eintracht Bedburg-Hau kam der SV Emmerich-V. im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (2:2). Der GSV Geldern dagegen gewann das letzte Spiel gegen Schwarz-Weiß Twisteden mit 4:2 und belegt mit sieben Punkten den 16. Tabellenplatz.

Mit 16 Zählern aus zehn Spielen steht der SV Emmerich-Vrasselt momentan im Mittelfeld der Tabelle. Vier Erfolge, vier Unentschieden sowie zwei Pleiten stehen aktuell für die Heimmannschaft zu Buche.

Der GSV Geldern muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Die Zwischenbilanz des Gastes liest sich wie folgt: zwei Siege, ein Remis und sieben Niederlagen. Auf den GSV Geldern passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste Geldern bereits 33 Gegentreffer hinnehmen. Auf des Gegners Platz hat die Gelderner noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst vier Zählern unterstreicht.

Gegen den GSV Geldern soll für den SV Emmerich-V. das möglich werden, was in den letzten vier Spielen verwehrt geblieben ist: ein dreifacher Punktgewinn. Für den GSV Geldern wird es sehr schwer, beim SV Emmerich-Vrasselt zu punkten.

Kommentieren

Mehr zum Thema