Der Kevelaerer SV will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen der RSV Praest punkten. Der Kevelaerer SV gewann das letzte Spiel gegen die Sportfreunde Broekhuysen mit 3:1 und nimmt mit zehn Punkten den elften Tabellenplatz ein. Der RSV Praest dagegen trennte sich im vorigen Match 1:1 vom SV Emmerich-Vrasselt.

Bezirksliga Niederrhein 5

Kevelaerer SV im Duell mit RSV Praest

05. Oktober 2018, 12:00 Uhr

Der Kevelaerer SV will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen der RSV Praest punkten. Der Kevelaerer SV gewann das letzte Spiel gegen die Sportfreunde Broekhuysen mit 3:1 und nimmt mit zehn Punkten den elften Tabellenplatz ein. Der RSV Praest dagegen trennte sich im vorigen Match 1:1 vom SV Emmerich-Vrasselt.

Drei Siege, ein Remis und vier Niederlagen hat der Kevelaerer SV momentan auf dem Konto. Daheim hat die Heimmannschaft die Form noch nicht gefunden: Die drei Punkte aus vier Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz.

In den jüngsten fünf Auftritten brachte der RSV Praest nur einen Sieg zustande. Der Gast weist bisher insgesamt vier Erfolge, vier Unentschieden sowie eine Pleite vor. Nach neun gespielten Runden gehen bereits 16 Punkte das Konto des RSV Praest und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Die Offensivabteilung des RSV Praest funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 21-mal zu.

Auch wenn das Selbstbewusstsein vor heimischer Kulisse generell größer ist als auswärts: Angesichts der wackeligen Defensive des Kevelaerer SV und der starken Offensive des RSV Praest steht dem Kevelaerer SV eine Herkulesaufgabe bevor. Der Kevelaerer SV ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Mehr zum Thema

Kommentieren