In der Auswärtspartie gegen den RSV Praest ging der SV Biemenhorst erfolglos mit 1:0 vom Platz. Der SV Biemenhorst erlitt gegen den RSV Praest erwartungsgemäß eine Niederlage.

Bezirksliga Niederrhein 5

SV Biemenhorst seit fünf Spielen ohne Sieg

16. September 2018, 19:01 Uhr

In der Auswärtspartie gegen den RSV Praest ging der SV Biemenhorst erfolglos mit 1:0 vom Platz. Der SV Biemenhorst erlitt gegen den RSV Praest erwartungsgemäß eine Niederlage.

Der RSV Praest startete im Vergleich zur Vorwoche mit zwei personellen Veränderungen in die Partie: Thyssen und Meyer für Wolters und Buscher. Auch der SV Biemenhorst stellte um und begann mit Borkes, Zorlu, Dienberg und Bobrowski für Borremans, Lechtenberg, Friedrich und Puhe.

Der erste Durchgang neigte sich dem Ende zu, als Dennis Thyssen vor 110 Zuschauern erfolgreich war. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich der RSV Praest, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Am Zählerstand hatte sich nichts verändert, als Fabian Meyer das Spielfeld in der 70. Minute für Marcel Wolters verließ. In der 76. Minute stellte der SV Biemenhorst personell um: Per Doppelwechsel kamen Ali Merhi und Markus Bartsch auf den Platz und ersetzten Christian Bobrowski und Sven Dienberg. Mit dem Schlusspfiff durch Peter Busseck siegte der RSV Praest gegen den SV Biemenhorst.

Die Saisonbilanz des RSV Praest sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei vier Siegen und zwei Unentschieden büßte das Heimteam lediglich eine Niederlage ein. Defensiv stabil, vorne treffsicher: Nach dem errungenen Erfolg schaut Praest hoffnungsfroh in die nähere Zukunft. Offensiv kann dem RSV Praest in der Bezirksliga Niederrhein 5 kaum jemand das Wasser reichen, was die 17 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren.

Nun musste sich der SV Biemenhorst schon viermal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die ein Sieg und ein Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die Offensive des Gastes strahlt insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass der Aufsteiger bis jetzt erst fünf Treffer erzielte.

Biemenhorst ist nach fünf sieglosen Begegnungen am Stück weiter auf der Erfolgssuche, während der RSV Praest mit insgesamt 14 Punkten in angenehmeren Gefilden heimisch ist. Als Nächstes steht für den RSV Praest eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen Schwarz-Weiß Twisteden. Der SV Biemenhorst empfängt parallel den SV Walbeck.

Mehr zum Thema

Kommentieren