Landesliga Niederrhein 2

GSV Moers im Negativtrend

Retresco Autoreporter
19. Oktober 2018, 12:01 Uhr

Der GSV Moers will im Spiel beim VfB Frohnhausen nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Die fünfte Saisonniederlage kassierte der VfB Frohnhausen am letzten Spieltag gegen die SpVgg Sterkrade-Nord. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich der GSV Moers auf eigener Anlage mit 0:2 dem FC Kray geschlagen geben musste.

Mit 14 Zählern aus elf Spielen steht der VfB Frohnhausen momentan im Mittelfeld der Tabelle. Das Heimteam schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 27 Gegentore verdauen musste.

Der GSV Moers findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 14. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte der Gast lediglich einmal die Optimalausbeute. Drei Siege, drei Remis und fünf Niederlagen hat der Aufsteiger momentan auf dem Konto.

Die Unterschiede im bisherigen Abschneiden beider Teams sind marginal. Im Tableau trennen die Teams gerade einmal zwei Punkte voneinander. Besonderes Augenmerk sollte der GSV Moers auf die Offensive des VfB Frohnhausen legen, die im Schnitt über zweimal pro Match ein Tor erzielt. Mit dem GSV Moers hat der VfB Frohnhausen einen auswärtsstarken Gegner (2-1-2) zu Gast. Mit großem Interesse schauen die Beobachter auf diese Begegnung. Formal ist es eine Partie zweier gleichwertiger Mannschaften.

Mehr zum Thema

Kommentieren