Landesliga Niederrhein 2

Kann SV Hö-Nie den Trend ändern?

Retresco Autoreporter
07. September 2018, 12:01 Uhr

Nach vier sieglosen Ligaspielen in Serie will der SV Hönnepel-Niedermörmter gegen den VfB Frohnhausen dem Negativtrend ein Ende setzen und wieder die volle Punktezahl einfahren. Der SV Hö-Nie musste sich am letzten Spieltag gegen den FC Kray mit 2:5 geschlagen geben. Der VfB Frohnhausen dagegen tritt mit breiter Brust an, wurde doch der SV Sonsbeck zuletzt mit 4:1 besiegt.

Der SV Hönnepel-Niedermörmter steht aktuell auf Position elf und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Nur einmal ging der Gastgeber in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Mit sieben Zählern aus fünf Spielen steht der VfB Frohnhausen momentan im Mittelfeld der Tabelle. Offensiv kann dem Gast in der Landesliga Niederrhein 2 kaum jemand das Wasser reichen, was die 15 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren.

Aufpassen sollte der SV Hö-Nie auf die Offensivabteilung des VfB Frohnhausen, die durchschnittlich mehr als dreimal pro Spiel zuschlägt. Wie der zweite Platz in der Auswärtstabelle belegt, fühlt sich der VfB Frohnhausen auf fremdem Terrain pudelwohl, sodass sich der Aufsteiger für das Gastspiel beim SV Hönnepel-Niedermörmter etwas ausrechnet. Der SV Hö-Nie liegt dem VfB Frohnhausen dicht auf den Fersen und könnte den VfB Frohnhausen bei einem Sieg in der Tabelle überholen. Die Zwischenbilanz des SV Hönnepel-Niedermörmter liest sich wie folgt: ein Sieg, drei Remis und eine Niederlage. Der VfB Frohnhausen holte aus den bisherigen Partien zwei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen. Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander.

Mehr zum Thema

Kommentieren